Dortmund

Dortmunderin (12) sieht einen Bericht im TV – dann fasst sie einen starken Entschluss

Eine 12-Jährige aus Dortmund will ihre Haare spenden - um Krebspatienten zu helfen. (Symbolbild)
Eine 12-Jährige aus Dortmund will ihre Haare spenden - um Krebspatienten zu helfen. (Symbolbild)

Dortmund. Linda D. (12) und Mara R. (11) aus Dortmund haben ein Ziel: Sie wollen Krebspatienten helfen - indem sie ihre Haare spenden. Aus diesen sollen dann Perücken hergestellt werden.

„Linda hatte einen Bericht im Fernsehen gesehen“, berichtet ihre Mutter den Ruhrnachrichten. „Es ging um Menschen die in Folge einer Krebsbehandlung ihr Haar verloren haben und das für sie Perücken aus Echthaar hergestellt werden. Spontan entschloss sich Linda: Dafür will ich auch Haare spenden.“

Ein Jahr lang haben sich die beiden Freundinnen deshalb nur sporadisch die Spitzen schneiden lassen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Was der BVB gegen RB Leipzig besser machen muss als in Fürth

Polizei Dortmund verrät nach Festnahme neue Details +++ mutmaßlicher Sexualstraftäter (24) gefasst +++ Zufall brachte Polizei auf entscheidende Spur

• Top-News des Tages:

Horror-Urteil: Kranker Mann darf seinen Hund nicht mehr halten – aus diesem Grund

Schrecklicher Unfall: Mädchen (12) stürzt beim Spielen durch Glaskuppel – und fällt sechs Meter in die Tiefe

-------------------------------------

„Solch eine Aktion habe ich bislang noch nicht erlebt“

Im Salon Hair Vision in Dortmund ist es dann soweit und Linda und Mara lassen sich ihre Haare schneiden, für den guten Zweck. Rund 30 Zentimeter schneidet die Frisörin bei Mara ab, 35 Zentimeter bei Linda. Kacmen Hyder, der Inhaber des Ladens, lobt die Mädchen für ihre Hilfsbereitschaft: „Ich mache diesen Job jetzt schon seit 16 Jahren. Aber solch eine Aktion habe ich bislang noch nicht erlebt.“

Die Haare werden jetzt an eine Manufaktur geschickt - auch das hat die 12-jährige Linda ganz alleine organisiert. Und damit noch mehr Menschen bei der Initiative mitmachen, bewirbt Linda sie sogar im Sportverein. Wenn das mal kein toller Einsatz ist!

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen