King’s Tonic aus Dortmund huldigen dem Rock und dem BVB

Die Dortmunder Band King's Tonic.
Die Dortmunder Band King's Tonic.
Foto: WNM
Auf ihrer aktuellen CD glänzt die Dortmunder Punk-Band King’s Tonic mit akustischem Rock. Ansonsten lässt es das Quartett lieber krachen und ruft passend zur Meisterschaft des BVB mit einem Augenzwinkern die „Monarchie des Klopp“ aus.

Dortmund.. Ist eine Band, die von Radiosendern wie dem SWR, N-Joy und verschiedenen regionalen Privat-Stationen gespielt wird, eigentlich noch ein Geheimtipp? Und wenn diese Band schon Konzerte rund um den Globus gespielt, sich einen Namen bei Fun- und Extrem-Sportlern gemacht hat, und gewissermaßen die Haus-Kapelle eines großen städtischen Unternehmens ist? Irgendwie sind King’s Tonic trotz ihrer Vita immer noch ein Geheimtipp – aber ein verdammt heißer.

Denn das immer noch aktuelle Album – es datiert aus dem Jahr 2010 – „Rock Monarchy“ bietet feinsten modernen Punk Rock. Getreu dem Motto, dass drei Akkorde genügen, um einen starken Song zu produzieren, rockt die Dortmunder Band um Sänger James Mean fröhlich drauf los. Mit Melodien, die an keine geringere Band als Green Day erinnern.

Band wagt sich an deutsche Texte

Erfrischend ist, dass King’s Tonic sich auch an deutsche Texte wagen. „Rock Monarchy“ trägt so auch den Titel „Monarchie des Rock“, denn auf der Scheibe befinden sich Songs auf Deutsch und Englisch.

Im vorigen Jahr hat die Band den E.P. „APR“ veröffentlicht – Acoustic Punk Rock. Sechs starke Songs unplugged befinden sich auf der Scheibe, wobei „Monarchie des Rock“ und allen voran das bärenstarke „No more Alibis“ auch ohne E-Gitarre absolut überzeugen. Die Scheibe macht richtig Spaß und Lust auf mehr.

Wer King’s Tonic in der stillen Version erleben möchte, sollte Dienstag, 17. April, und Mittwoch, 18. April, jeweils 14.15 Uhr, die ZDF-Sendung „Küchenschlacht“ einschalten. Dort gibt die Band eine Kostprobe ihres Könnens.

Auf BVB-Album vertreten

In der lauten und leisen Fassung sind King’s Tonic auf der am 18. Mai erscheinenden CD „Echte Liebe - BVB-Hits 2012“ vertreten. Für das Album, auf dem sich 20 neue oder neu abgemischte BVB-Songs befinden, haben King’s Tonic ihren starken Song „Monarchie des Rock“ mit einem Augenzwinkern in „Monarchie des Klopp“ umgetextet.

Neben den Dortmunder Punk-Rockern haben Bands wie Axxis und Bums Songs beigesteuert. Außerdem gibt es das im Internet vielbeachtete Werk von „M.I.K.I feat. Der Muri und Jo Marie“. Stark vertreten ist auf der CD der BVB-Jahrhundertchor, in dem nicht nur King’s Tonic-Sänger James Mean angehört, sondern auch Jo Marie Dominiak, die inzwischen auf zahlreichen Dortmunder Sport-Events und einigen Talentshows ihr Können gezeigt hat, mitwirkt. Der gesamte Chor ist bei einigen Stücken auf dem Album im Refrain oder im Background zu hören.

Wer King’s Tonic live hören möchte, kann dies in den nächsten Tagen in Fröndenberg (17. April, Spirit) und in Bochum (18. April, Zeche). Auch in Dortmund tritt die Band – ganz lokalpatriotisch – immer wieder auf.

 
 

EURE FAVORITEN