Keine Beute: Juwelier vertreibt Angreifer mit Schlagstock

Mit einem Schlagstock hat ein Juwelier am Mittwochvormittag zwei Männer in die Flucht geschlagen, die ihn mit einer Schusswaffe in seinem Laden bedroht hatten. Die Angreifer verschwanden, ohne etwas aus dem Laden auf der Brückstraße stehlen zu können. Nun sucht sie die Polizei mit Bildern von der Überwachungskamera.

Dortmund.. Laut Polizei betraten die beiden Männer gegen 10.05 Uhr am Mittwoch ein Juwelier-Geschäft auf der Brückstraße in der Dortmunder Innenstadt. Mit einer Schusswaffe bedrohte daraufhin einer der Täter den 35-jährigen Juwelier. Beide schlugen und traten zudem auf das Opfer ein.

Mit Schlagstock verjagt

Der Schmuckhändler konnte den Angreifern jedoch entkommen und griff die beiden Männer mit einem Schlagstock an. Diese flohen daraufhin ohne Beute aus dem Laden und in Richtung Kampstraße und Hohe Luft.

Die Fahndungsbilder von der Überwachungskamera zeigen die beiden Männer als dunkel gekleidet, mit kurzen Haaren, schlank und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß. Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen wenden sich an den Kriminaldienst der Polizei unter Tel. (0231) 1327441.

EURE FAVORITEN