Dortmund

Dobermann fällt Jogger an und schnappt nach ihm – die Halterin reagiert frech

Ein Jogger wurde von einem Dobermann angefallen. (Symbolbild)
Ein Jogger wurde von einem Dobermann angefallen. (Symbolbild)
Foto: Peter Steffen / dpa
  • Ein Dortmunder wurde von einem Dobermann angefallen
  • Halterin reagiert verständnislos
  • Polizei sucht Zeugen

Dortmund. Ein 47-Jähriger aus Dortmund wurde während seiner Joggingrunde von einem Dobermann angefallen. Dieser lief unangeleint mit einem Artgenossen erst auf ihn zu und sprang ihn dann von hinten an. Als das Frauchen dazu kam, reagierte sie uneinsichtig - und wurde auch noch frech.

Am Sonntagmorgen war der Jogger im Rahmer Wald in Dortmund unterwegs. Ihm kam eine Gruppe von vier Frauen mit ihren Hunden entgegen, zwei davon waren Dobermänner.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unfassbare Szenen in Cottbus: „Fans“ feiern Aufstieg von Energie mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen

A3 wieder frei: Asphaltiermaschine stand in Flammen – Arbeiter mit Hubschrauber in Klinik gebracht

• Top-News des Tages:

Unten ohne: So schamlos reagiert Lily Allen auf einen Vagina-Blitzer

Junge Frau (23) nach Blitzschlag lebensgefährlich verletzt: Rettungskräfte kämpften 40 Minuten um ihr Leben

-------------------------------------

Die beiden Hunde rasten auf den Dortmunder zu, an ihm vorbei. Plötzlich hat sich einer der Hunde umgedreht und ist dem Dortmunder in den Rücken gesprungen.

Der 47-Jährige sagte der Polizei, er habe gespürt wie der Hund nach ihm geschnappt hat. Nur weil er sich instinktiv weggedreht habe, habe der Hund ihn verfehlt.

Hundebesitzerin reagiert unverständlich

Die Hundebesitzerin kam in diesem Moment dazu und fing das Tier ein. Der Dortmunder wollte Adresse und Namen der Halterin erfahren, diese habe aber nur zickig und verständnislos reagiert. Sie habe sich umgedreht und sei einfach gegangen.

Ein Passant hatte die Szene gesehen und erklärte, dass es schon öfter solche Vorfälle mit der Frau und ihrem Hund gegeben habe.

Der Dortmunder beschreibt die Frau folgendermaßen: 40 bis 50 Jahre alt, circa 165 Zentimeter groß und untersetzt. Sie hat dunkles Haar und einen grauen Ansatz im Pferdeschwanz. Sie trug farblich dezente Kleidung, ein dunkelblaues Oberteil und Jeans.

Dobermann hat keine kupierten Ohren

Der Dobermann der Frau hatte weder kupierte Ohren oder Rute. Die Farbe des Hundes war schwarz. Er trug ein auffälliges Kettenhalsband mit etwas lang gezogenen Ösen und einem Karabiner als Abschluss. Beide Dobermänner trugen das gleiche Halsband.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zur Identität und den Aufenthaltsort der unbekannten Hundehalterin geben können.

Wenn du etwas gesehen hast, melde dich bei der Polizei unter 0231 - 132 7441. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN