Dortmund

Hund in Dortmund: Tierschützer machen fürchterlichen Fund in Wohnung –„Unerträglich“

Hund in Dortmund: Ob die Schäferhündin überleben wird, ist unklar.
Hund in Dortmund: Ob die Schäferhündin überleben wird, ist unklar.
Foto: Foto: Tierschutzverein „Arche 90“

Dortmund. Die Tierschutzorganisation „Arche“ hat einen schockierenden Fund in einer Wohnung in Dortmund gemacht. Schon wieder.

Allerdings war die Situation dieses Mal noch dramatischer als vergangene Woche (hier mehr dazu), als die Tierhelfer einen total vernachlässigten Hund fanden.

„Ein unerträglicher Geruch nach Kot und Urin“ trat aus der Wohnung in Dortmund, heißt es von Seiten der „Arche“.

Hund in Dortmund: Tierhelfer machen schrecklichen Fund in Wohnung

Es waren schreckliche Momente für die Tierschützer, als sie am Donnerstag an einer Wohnung in Kirchlinde (Dortmund) ankamen. Sie waren über einen Anruf über einen Hund informiert worden und befürchteten bereits Schlimmes.

+++ A2: Zeugen entdecken toten Menschen auf der Autobahn – Polizei steht vor Rätsel +++

An der Wohnung angekommen, öffnete den Tierhelfern niemand die Tür. Erst beim dritten Versuch hörten sie schließlich Geräusche aus der Wohnung. Also riefen sie die Polizei, mit deren Anwesenheit sie endlich Zugang zu der Wohnung bekamen. In der Wohnung drang ihnen dann plötzlich „ein unerträglicher Geruch nach Kot und Urin“ in die Nase.

Dann das „Déjà-vu“: Sie fanden eine völlig abgemagerte Schäferhündin vor, „die nur noch aus Haut und Knochen bestand“, wie sie auf ihrer Homepage schreiben. Sofort brachten sie das Tier in eine Tierklinik.

----------------------

Mehr News:

Dortmund: Brisanter Vorstoß aus der Politik – DAS soll es nicht mehr geben

Düsseldorf: Schreckliches Drama! Mann brennt lichterloh und stirbt in Klinik ++ Polizei steht vor Rätsel

Duisburg: Mann attackiert seine Ex-Frau und Tochter mit Messer – Angreifer festgenommen!

Castrop-Rauxel: Schlimme Vorwürfe gegen Kita – wurde hier ein Kind misshandelt?

----------------------

Dort wurde die Schäferhündin gewogen und brachte bloß noch 19,5 Kilogram auf die Waage - ein äußerst kritischer Zustand.

---------------------------------------

Die beliebtesten Hunderassen in Deutschland:

  • Labrador Retriever
  • Deutscher Schäferhund
  • Chihuahua
  • Französische Bulldogge
  • Jack Russel Terrier
  • Australian Shepherd
  • Golden Retriever
  • Yorkshire Terrier
  • Havaneser

---------------------------------------

+++ VRR/NRW: Riesen-Ärger für Verkehrsverbund wegen Werbung – der Grund ist dieses Foto +++

Schäferhund war dem Tode nahe

Erst in der vergangenen Woche seien die Tierschützer bereits über den Zustand einer Hündin in Kirchlinde schockiert gewesen, doch nun sei dies noch einmal getoppt worden.

„Ob die Hündin es schaffen wird“, können sie nicht sagen. Doch die Tierschützer versprechen: „Das Team der Tierklinik wird ihr möglichstes geben.“ (nk)

<<< Welche Entdeckung die Tierhelfer in der vergangenen Woche machten, liest du hier >>>

Hundeprofi Martin Rütter räumt derweil mit einem gefährlichen Hunde-Irrglauben auf. Wieso er sogar von Tierquälerei spricht, kannst du hier nachlesen.

Die Corona-Krise hat nicht nur Menschen an ihre Grenzen gebracht, sondern auch ihre Hunde. Manche Besitzer konnten mit ihrem Vierbeiner nur noch selten vor die Tür gehen, andere haben es sogar gänzlich übertrieben. Wieso es dem Hund schadet, wenn er zu oft Gassi gehen soll, erfährst du hier.

 
 

EURE FAVORITEN