Golden Retriever Charly aus dem Dickicht befreit

Dortmund. Auf der ehemaligen Halde der Zeche Germania in Dortmund-Marten schnitten Feuerwehrleute am Mittwochmorgen einen fünf Meter langen Tunnel durch eine riesige Brombeerhecke, um Golden Retriever Charly aus seiner Notlage zu befreien.

Der Hund hatte sich beim Spaziergang samt Leine von seiner Halterin losgerissen und war bei der Verfolgung eines Hasen in dem Dickicht stecken geblieben. Mitten in den dornigen Sträuchern hatte sich die Leine verfangen und für Charly ging es weder vor noch zurück.

Die um 7:00 Uhr alarmierte Löschfahrzeugbesatzung der Wache Marten ging behutsam vor, um das Tier nicht zusätzlich zu verängstigen. Mit einer elektrischen Kettensäge wurden die Sträucher Schritt für Schritt beseitigt, bis Charly an sein erleichtertes Frauchen übergeben werden konnte.

 
 

EURE FAVORITEN