Geierabend verleiht "Pannekopp" an Opel-Chef Sedran

Geierabend-"Steiger" Martin Kaysh verleiht den Pannekopp-Orden an Opel-Chef Thomas Sedran.
Geierabend-"Steiger" Martin Kaysh verleiht den Pannekopp-Orden an Opel-Chef Thomas Sedran.
Foto: Geierabend
Der Anti-Orden des Geierabends geht in diesem Jahr an Opel-Interims-Chef Thomas Sedran. Der alternative Ruhrpott-Karneval zeichnet damit seinen „besonderen Verdienst“ aus, in nur 12 Minuten die Opelaner über die Schließung ihres Werks informiert und damit die „Turbo-Modernisierung Bochums“ vorangetrieben zu haben.

Dortmund. Der Geierabend hat den Anti-Orden „Pannekopp des Jahres 2013“ an Opel-Interim-Chef Thomas Sedran verliehen. Der schwerste Karnevals-Orden der Welt, gefertigt aus 28,5 kg rostigem Stahlschrott, ehrt „besondere Verdienste“ um das Ruhrgebiet.

Thomas Sedran wird vom alternativen Ruhrpott-Karneval für seine „Turbo-Modernisierung Bochums“ ausgezeichnet . Dass er in nur 12 Minuten die Bochumer Opelaner über die Schließung ihres Werks informiert hat, sei „erstaunlich“, so Moderator und "Steiger" Martin Kaysh. Schließlich brauche der Strukturwandel im Revier normalerweise Jahrzehnte. Sedran habe die Stadt auf ein neues Niveau gehoben, denn: „Als Opel 1962 kam, war dies die Zukunft Bochums. Jetzt ist Bochum die modernste Stadt der Welt: Die Stadt, in der sogar die Zukunft schon Vergangenheit ist.“

Publikum stimmt per Applaus-Barometer ab

Die rund 17.000 Zuschauer der beliebten Ruhrpott-Comedy sahen das ähnlich: Per Applaus-Barometer und Online-Voting wählten sie den Opel-Chef mit deutlichem Vorsprung vor seinem Konkurrenten, dem Bochumer Promi-Vermittler Sascha Hellen.

In der Abschlussvorstellung am Dienstag (12. Februar) auf der Dortmunder Zeche Zollern II/IV soll der Orden verliehen werden. Dass Sedran die schwergewichtige Auszeichnung annimmt, ist quasi unmöglich. Laut Reglement muss der Peisträger den Orden bis zum Ende der Fastenzeit um den Hals tragen.

Der WAZ-Konzern wurde mit dem „Ehren-Pannekopp“ ausgezeichnet — für die Schließung der WR-Redaktionen.

Bereits zum elften Mal verleiht der Geierabend seinen Anti-Orden. In den Vorjahren gehörten Veronica Ferres, die Firma Envio und Norbert Röttgen zu den Preisträgern.