Dortmund

Gaffer-Alarm auf A2: Vorbeifahrende Autofahrer filmen ein brennendes Auto – dann dreht die Polizei den Spieß um

Ein Pkw ging in Flammen auf.
Ein Pkw ging in Flammen auf.
Foto: Polizei Dortmund

Dortmund. Auf der A2 stand am Samstagabend ein Auto eines Mannes aus Melle (Niedersachsen) lichterloh in Flammen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Einige Autofahrer interessierten sehr dafür, während der Fahrt die besten Bilder des lichterloh brennenden Wagen zu ergattern.

Auto steht lichterloh in Flammen auf A2: Vorbeifahrende Autofahrer filmen, Polizei schlägt zurück

Das Auto war womöglich durch einen technischen Defekt in Brand geraten. Der Wagen brannte komplett aus. Die Polizei führte während der Löscharbeiten der Feuerwehr den Verkehr auf dem linken Fahrstreifen vorbei.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

„Sieg Heil“-Rufe von Studenten gehört und die Polizei alamiert – doch in der Dortmunder Innenstadt passiert etwas ganz anderes

Feuerwehr löscht Brand in Wetter – und während des Einsatzes wird sie mit Steinen beworfen!

• Top-News des Tages:

Otto Waalkes gesteht im Interview: „Das war der größte Fehler meines Lebens!“

U-Bahn-Prototyp bleibt in Bahnhof stecken: Rheinbahn machte bei neuen Zügen entscheidenden Fehler

-------------------------------------

Polizei fotografiert Gaffer

Statt zügig vorbeizufahren, zückten einige unbelehrbare Autofahrer ihre Smartphones, bremsten ab und filmten den brennenden Wagen.

Doch die Polizei fotografierte zurück. Vier Gaffer konnten so ausfindig gemacht werden. Sie erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN