Dortmund

Junge Frauen im RE6 sexuell belästigt: Männer grölten lautstark und applaudierten

Foto: Imago/ WAZ Fotopool/ Bildmontage: DER WESTEN

Dortmund. Eine 23-Jährige wurde im Zug nach Dortmund am 24. Februar von einem Fußballfan sexuell belästigt. Der Verdächtige entblößte sich im Zug - und andere Fans applaudierten dazu.

Im Zug wurde nicht nur gepöbelt

Bereits im Vorhinein hätten sich viele Fahrgäste von den Fußballfans, die auf dem Weg nach Hannover waren, von den obszönen Gesängen und Pöbeleien belästigt gefühlt. Die Situation im RE6 eskalierte später allerdings.

Erst versuchte der 22-jährige Tatverdächtige mit der 23-Jährigen und einer weiteren unbekannten Reisenden Blickkontakt aufzunehmen. Beide Frauen ignorierten dies aber. Dann belästigte der Fan die Frauen mit obszönen Bemerkungen - damit aber nicht genug.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei sucht mit DIESEM Foto: Er soll einen Mann (47) mit Parkinson festgehalten und mehrfach ausgeraubt haben

Polizei nimmt betrunkenem Fahrer auf der Straße Blut ab - weil er nicht in den Streifenwagen passte

• Top-News des Tages:

Nur ein Fahrstreifen befahrbar - Brückenarbeiten auf A43 sorgen für Mega-Stau

Hilfspfleger unter Mordverdacht: Polizei Essen räumt Fehler ein und stellt Beamte frei

-------------------------------------

Laut Polizei stachelten sich die pöbelnden Fans solange gegenseitig an, bis der Tatverdächtige seinen Penis entblößte und ihn demonstrativ in Richtung der Frauen zeigte. Die anderen Fans grölten lautstark und applaudierten.

In Dortmund wurde der Mann angezeigt

Als der RE6 im Dortmunder Hauptbahnhof einfuhr, konnten die beiden Frauen mit Hilfe anderer Reisender den Zug verlassen. Dort zeigte die 23-Jährige den Vorfall bei der Bundespolizei an, verlor die zweite Frau aber aus den Augen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion in Münster unter 0800 6888 000 zu melden. (ana)

 
 

EURE FAVORITEN