Dortmunder Professor: Drehtüren am Flughafen sind zu langsam – der Grund dafür ist traurig

Die Drehtüren am Flughafen München bewegen sich sehr langsam - nicht ohne Grund.
Die Drehtüren am Flughafen München bewegen sich sehr langsam - nicht ohne Grund.
Foto: imago/Action Pictures

München. Kennst du auch diese Drehtüren, die elend langsam sind und dann auch noch stehen bleiben, sobald man sie nur berührt? Der Flughafen München hat solche – und sie trieben den Dortmunder Professor Dr. Guido Quelle in den Wahnsinn.

Auf Twitter schrieb der Wachstums-Experte: „In einer dieser elendig langsamen Drehtüren am Flughafen München. Ich, vorantippelnd: „Boah, wer die Dinger erfunden hat, echt.“ - Dame, auch in der Drehtür: „Ein Verwandter von mir... aber ich finde sie auch doof.“ Puh, nochmal gutgegangen.“

Aber warum sind die Drehtüren oft so langsam? Sollen die Menschen damit geärgert werden?

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rettungshubschrauber im Einsatz: Schwerer Unfall auf A2 – 15 Kilometer Stau!

Großeinsatz am Rheinischen Platz: Gas strömt aus! U-Bahn gesperrt, Straßen dicht

• Top-News des Tages:

Essener (72) regt sich über Feuerwehrmann vor Hellweg-Baumarkt auf – dann fährt der Rentner ihn einfach über den Haufen

Land unter in Duisburg nach Unwetter: Video zeigt, wie Wasserfluten in Einkaufscenter laufen

-------------------------------------

Nein, das hat tatsächlich einen sehr traurigen Hintergrund, wie der Merkur berichtet: 2004 starb ein 18 Monate altes Kind in einer solchen Drehtür am Flughafen Köln/Bonn. Es wollte seiner Mutter hinterherlaufen, wurde eingeklemmt und zerquetscht.

Um diese Gefahr zu minimieren, wurden solche Drehtüren nicht nur mit „Stopp-Sensoren“ ausgestattet, sondern häufig auch verlangsamt. Ein weiterer Grund für die niedrige Geschwindigkeit sind laut Merkur ältere Menschen, die bei schnelleren Drehtüren Probleme beim Passieren haben.

 
 

EURE FAVORITEN