FH begrüßt über 3000 Erstsemester mit Lasern

Dortmund bleibt für Studenten ein attraktiver Standort. Mehr als 50.000 studieren zum neuen Semester in der Stadt. Allein die Fachhochschule steuert erneut auf einen sehr starken Jahrgang zu. Am Montag wurden rund 3000 "Erstis" in der Westfalenhalle begrüßt - mit einer spektakulären Lasershow. Wir haben die Bilder.

Dortmund.. Die FH hatte am Montag ihren Neuankömmlingen sogar einen Roten Teppich. Viele gingen aber lieber daran vorbei, als stolz darüber und suchten sich weit hinten in der Halle 1 ihre Plätze. Dann bekamen sie eine Stunde lang ein Programm geboten, das eher einer Unterhaltungsshow als einer ersten Vorlesung glich. Es machte richtig Spaß - und Lust aufs Studieren. Raus aus der Halle ist der Gang über den Roten Teppich, fröhlich plaudernd mit den neuen Kommilitonen, dann auch viel leichter.

Die FH, sagt Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick, werde ähnlich viele Erstis haben wie im vergangenen Jahr - da waren es 3400. Das sei ambitioniert, "aber darauf sind wir sehr stolz." Oberbürgermeister Ullrich Sierau ergänzt, dass Dortmund nun mehr als 50-000 Studenten haben werde. "Dortmund", sagt er, "ist eine Stadt der Wissenschaft."

Die Dortmunder FH überzeugt die Studenten vor allem durch ihr Angebot. Viele kommen aus der Region.

EURE FAVORITEN