Dortmund

Feuerwehr Dortmund löscht Küchenbrand in Scharnhorst über Drehleiter

Foto: Dietmar Wäsche
Um kurz nach 19 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund in den Schumpeterweg nach Scharnhorst gerufen. Dort brannte in der siebten Etage eines Mehrfamilienhauses eine Küche. Die Bewohner hatten die Wohnung rechtzeitig verlassen, niemand wurde verletzt, die Wehr löschte das Feuer über die Drehleiter.

Dortmund. . Als die ersten Dortmunder Einsatzkräfte der nahe gelegenen Feuerwache 6 (Scharnhorst) am frühen Donnerstagabend wenige Minuten nach dem Notruf im Schumpeterweg eintrafen, drang bereits schwarzer Rauch aus dem Küchenfenster. Die Bewohner der betroffenen Wohnung hatten diese bereits verlassen und hierbei die Wohnungstür geschlossen. Hierdurch konnte kein Brandrauch in den Treppenraum eindringen.

Da sich keine Personen mehr in der Wohnung aufhielten und der Treppenraum durch die geschlossene Tür rauchfrei war, ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem Strahlrohr über eine Drehleiter in die brennende Küche im siebten Obergeschoss vor. Dadurch blieb der Schaden auf die Brandwohnung begrenzt. Für die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses bestand daher keine weitere Gefahr durch den giftigen Brandrauch.

Nach circa einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Im Einsatz waren 24 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat unmittelbar nach dem Einsatzende die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, hieß es in der Mitteilung der Feuerwehr Dortmund.

 
 

EURE FAVORITEN