Dortmund

Schwerer Brand mitten in Dortmunds Innenstadt – meterhohe Flammen nahe Dortmunder Hauptbahnhof

Das Feuer am DB-Bahngelände in Dortmund war schon von weitem zu sehen.
Das Feuer am DB-Bahngelände in Dortmund war schon von weitem zu sehen.
Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund. Mitten in der Innenstadt von Dortmund, nur wenige hundert Meter vom Hauptbahnhof entfernt, gab es am Samstagabend ein massives Feuer.

Eine bewohnte Holzbaracke zwischen FZW und Bahnschienen war gegen 20.55 Uhr in Brand geraten, die meterhohen Flammen waren schon von weitem zu sehen.

Massives Feuer in Dortmund – direkt am FZW

Als die Feuerwehr eintraf, brannte die Baracke schon in voller Ausdehnung. Das Feuer zu löschen bewies sich als komplizierte Aufgabe, nicht nur, weil das Häuschen schwer zugänglich war und direkt an den befahrenen Gleisen der Deutschen Bahn lag.

Während der Bekämpfung des Feuers explodierten auch immer wieder Gaskartuschen – und machten die Arbeit der Feuerwehrleute zu einer gefährlichen Aufgabe. Eine Propangasflasche konnte gerade noch rechtzeitig weggeschafft und gekühlt werden.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Dortmund:

68 Minuten: Mann in Dortmund macht vielleicht kürzesten Hafturlaub aller Zeiten

Dortmund: Massenkarambolage nach illegalem Autorennen auf der A40: Polizei sucht den flüchtigen Unfallfahrer

• Top-News des Tages:

Kult-Auswanderer Jens Büchner ist tot: Familie hat ihn „viel zu früh verloren“

„Stern TV“ auf RTL: Pärchen wirkt auf ersten Blick ganz gewöhnlich – dann erzählen beide, wie ihr Sexleben aussieht

-------------------------------------

Das wirkte sich auch auf das Konzert des Schweizer Musikers Vincent Gross im FZW aus. Weil die Veranstaltung parallel zum schweren Brand endete, kam es zu Behinderungen bei der Abreise der Besucher.

30 Kräfte der Feuerwehr Dortmund löschten das Feuer schließlich. Der Bewohner der Holzbaracke hatte sich bei eigenen Löschversuchen verletzt, musste aber nach einer Behandlung vor Ort nicht ins Krankenhaus.

 
 

EURE FAVORITEN