Fans wollen, dass Street View Schalkes Arena pixelt

Dortmund.. Das Revierderby steigt zwar erst am vierten Spieltag, doch die Rivalität zwischen Dortmund und Schalke blüht immer. Inspiriert durch die aktuelle Diskussion um Google Street View wollen BVB-Fans die Schalker Arena pixeln lassen.

Die Spielstätte des verhassten Gegners einfach verschwinden lassen - ein Traum für jeden Fan, der eine gesunde Rivalität zu schätzen weiß. Darum haben die Macher des Fanzines schwatzgelb.de kurzerhand beschlossen, die Gelsenkirchener Arena bei Google Street View pixeln zu lassen.

Doch so einfach ist es ja nicht, ein Gebäude einfach von der Street-View-Karte verschwinden zu lassen. Eine Beschreibung ist vonnöten. So haben die Macher ins Formularfeld „Machen Sie bitte Angaben, wie das Gebäude von der Straße aus aussieht“ schlicht und einfach „hässlich“ eingetragen und als Dachtyp „Schiebedach“ angegeben. Die weitere Beschreibung des zu pixelnden Objekts: „Weiß mit blauen Applikationen. Hoher Glasanteil. Tunnel (!) Richtung Gästeblock.“

Kontroverse Themen

Ob es die BVB-Fans schaffen, die Arena auf diese Weise zumindest von der virtuellen Landkarte verschwinden zu lassen, ist allerdings offen. Denn schließlich muss ein Pixel-Antrag auch noch einmal schriftlich per Post gestellt werden. Doch Guido Schulz, der die Idee zur Pixel-Aktion hatte, ist das denn auch egal: „Ich wollte einfach zwei kontroverse Themen kombinieren: Google und Schalke“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Der BVB-Fan meint, das passe gut zusammen, denn: „Die einen scheffeln Millionen, die anderen werfen sie zum Fenster raus.“

 
 

EURE FAVORITEN