Duo jagt und bedroht Afrikaner in Dortmund

Zwei Männer haben einen Schwarzafrikaner durchs Dortmunder Saarlandstraßen-Viertel gejagt.
Zwei Männer haben einen Schwarzafrikaner durchs Dortmunder Saarlandstraßen-Viertel gejagt.
Foto: WAZ

Dortmund.. Zwei junge Männer haben am Wochenende einen Schwarzafrikaner durch das Saarlandstraßen-Viertel gejagt. Die beiden Angreifer wurden festgenommen – aber vom Opfer fehlt bislang jede Spur.

Ein dunkelhäutiger Mann musste am Samstagabend (7. Mai 2011) gegen 19.30 Uhr vor zwei Männern flüchten, die ihn an der Ecke Hohe Straße/Alter Mühlenweg in der südlichen Dortmunder Innenstadt angreifen wollten. Das Opfer wurde über die Straße verfolgt und mit einer Bierflasche bedroht. Laut Zeugenaussagen wollten die Männer den Dunkelhäutigen offensichtlich schlagen und jagten ihn durchs Saarlandstraßenviertel über die Hohe Straße Richtung Alter Mühlenweg.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und nahm die Angreifer fest – einen Dortmunder (19) und einen Hemeraner (25). Beide waren schon mehrfach wegen ähnlicher Straftaten in Erscheinung getreten. Ein politischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen.

Doch obwohl die beiden Täter gefasst sind, steht die Polizei vor einem Rätsel: Das Opfer konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet den Mann und weitere Zeugen, sich dringend zu melden: 0231/1327491

 
 

EURE FAVORITEN