Drogerie-Mitarbeiter vertreiben Zahnpasta-Dieb

Kurioser Vorfall im Dortmunder Hauptbahnhof: Ein 36-Jähriger aus Schwerte wollte am Dienstagnachmittag 24 Tuben Zahnpasta aus einer Drogerie im Hauptbahnhof mitgehen lassen. Doch der Mann hatte die Rechnung ohne zwei aufmerksame Mitarbeiterinnen gemacht.

Dortmund.. Die Mitarbeiterinnen beobachteten den Mann, wie er die Zahnpasta-Tuben in seinem Rucksack verschwinden ließ. Als der 36-Jährige dasGeschäft ohne zu zahlen verlassen wollte, sprachen ihn dieMitarbeiterinnen an und hielten ihn an seinem Rucksack fest.

Der Mann konnte aber flüchten. Allerdings ließ er seinen Rucksack samt Zahnpasta-Tuben zurück. Die alarmierte Bundespolizei stellte den Rucksack sicher.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Anhand von persönlichen Dokumenten, die sich im Rucksack befanden, konnte die Identität des Ladendiebs, bei dem es sich um einen 36-jährigen Mann aus Schwerte handelt, geklärt werden, schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung.

Gegen den bereits wegen Diebstahls und Hehlerei polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

EURE FAVORITEN