Dortmunderin muss wegen Schwarzfahrens 110 Tage in Haft

Weil sie eine Strafe von 1100 Euro nicht zahlen konnte, muss eine 27-jährige Dortmunderin wegen Schwarzfahrens für 110 Tage ins Gefängnis.
Weil sie eine Strafe von 1100 Euro nicht zahlen konnte, muss eine 27-jährige Dortmunderin wegen Schwarzfahrens für 110 Tage ins Gefängnis.
Foto: imago
Eine 27-jährige Dortmunderin ist am Samstag wegen wiederholten Schwarzfahrens festgenommen worden. Sie muss eine Haftstrafe von 110 Tagen absitzen.

Dortmund. Wegen häufigen Schwarzfahrens muss eine 27-Jährige für 110 Tage ins Gefägnis. Die Dortmunderin war am Samstagmittag im Dortmunder Hauptbahnhof bei einer Kontrolle von der Bundespolizei festgenommen worden. Die Frau war polizeibekannt und wurde wegen Schwarzfahrens mit einem Haftbefehl gesucht.

110 Tage in der JVA Gelsenkirchen

Eine Strafe von 1100 Euro konnte die 27-Jährige nicht zahlen, deswegen muss sie nun die 110-tägige Haftstrafe absitzen. Die Bundespolizisten brachten die Dortmunderin in die Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen.

 
 

EURE FAVORITEN