Dortmunder zeigen ein großes Herz für Wohnungslose

Obdachlosen-Pfarrer Daniel Schwarzmann ist fast sprachlos angesichts der Hilfsbereitschaft der Dortmunder Bürger. Fast 15 000 Euro sind auf dem Spendenkonto eingegangen, nachdem der Seelsorger seinen Schlafsack-Aufruf gestartet hatte für die Menschen, die kein kuscheliges Heim haben.

Dortmund.. Das Projekt "Wärme spenden" öffnete die Herzen der Menschen. Etwa 500 Schlafsäcke kann Daniel Schwarzmann von dem Geld anschaffen. "Mit so einem Ergebnis hätte ich nie gerechnet", sagt der 34-Jährige. "Das erfüllt mich mit ganz großer Dankbarkeit."In diesen Tagen ist der Pfarrer für die Dortmunder Wohnungslosen abends und nachts auf den Straßen unterwegs, um die warmen Spenden weiterzugeben an diejenigen, die sie dringend brauchen.

Schwarzmann verteilt zurzeit Schlafsäcke, die abgegeben wurden, "auch von Menschen, die selbst nicht viel haben". Dann will er prüfen, welches Material seine Schützlinge auch bei Minusgraden warm hält. Auch das wird er verteilen, wo immer Menschen nachts auf Bänken und unter Brücken frieren. Die Zudecken zum Reinschlüpfen gibt es auch im Gast-Haus an der Rheinischen Straße.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel