Dortmunder Polizei sucht Frau nach Nazi-Überfall auf Linken

DerWesten

Dortmund. Nach dem Überfall auf einen Linken im Dortmunder Kreuzviertel fahndet die Polizei jetzt mit einem Foto nach einer jungen Frau, die in den Vorfall verwickelt war. Grund des Überfalls am Dienstagabend (23. August 2011) gegen 21 Uhr soll ein T-Shirt mit antifaschistischem Aufdruck gewesen sein.

Eine junge Frau hatte sich dem 25-Jährigen in den Weg gestellt und verbal attackiert. Dann prügelten und traten drei junge Männer auf ihn ein, bis zwei Zeugen dem am Boden liegenden Opfer zu Hilfe eilten. Einer der Zeuge schoss geistesgegenwärtig ein Foto der Frau, die offenbar auch eine Bierdose nach dem Opfer geworfen hat. Die Polizei fragt: Wer kennt die junge Frau auf dem Bild? Die Zeugen beschreiben sie wie folgt:

  • 20 bis 25 Jahre alt,
  • etwa 170 cm
  • mittellanges, weiß blondiertes Haar (Bobfrisur)
  • schlank
  • geringeltes Top (grau-pink mit pinkem Totenkopf)
  • Jeans

Im Vorfeld der Nazi-Demo am 3. September war es in Dortmund in den vergangenen Tagen schon vermehrt zu rechten Übergriffen gekommen.

Hinweise von Zeugen zu der Frau und den anderen drei Tätern werden vom Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter 0231/1327491 entgegengenommen. Beschreibung der drei weiteren Tatverdächtigen:

Tatverdächtiger 1:

  • männlich
  • etwa 25 Jahre
  • etwa 190 cm
  • schlank
  • kurze Haare
  • schwarzes T-Shirt mit weißem Aufdruck (u. a. „Arschloch“)
  • dunkle Hose
  • dunkle Baseball-Kappe

Tatverdächtiger 2:

  • männlich
  • 22 bis 24 Jahre
  • etwa 175 cm
  • dunkelblonde kurze Haare
  • gelbes T-Shirt

Tatverdächtiger 3:

  • männlich