Dortmund

Einladung für Verbrecher? Dortmunder Polizei kündigt bei Twitter einsatzfreie Zeit an

Die Dortmunder Polizei zeigt vor der Zeitumstellung Humor.
Die Dortmunder Polizei zeigt vor der Zeitumstellung Humor.
Foto: Polizei

Dortmund. Mit einem ironisch gemeinten Tweet hat die Dortmunder Polizei am Samstagabend für Aufsehen gesorgt. Bei Twitter verkündeten die Beamten, in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen 2 Uhr und 3 Uhr weder Notrufe anzunehmen noch Einsätze zu fahren.

Der Grund sei ein „landesweiter Stundenabbau“. Die Begründung klingt zunächst recht plausibel im Hinblick auf die Überstunden, die Polizeibeamte in NRW in den letzten Jahren aufgebaut haben. Doch auf den zweiten Blick erkennt wohl jeder den Witz.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mädchen (15†) in Dortmunder Parkhaus erstochen: Wie die Stadt auf die grausame Tat reagiert

Mann schmeißt geklautes Smartphone vom Balkon in der Dortmunder Nordstadt - mit dieser dummen Ausrede will er die Polizei abwimmeln

• Top-News des Tages:

Zeitumstellung - Achtung, diese Busse und Bahnen im Ruhrgebiet fahren Samstagnacht anders!

Edeka-Zurheide eröffnet Luxus-Supermarkt in Düsseldorf – mit gigantischen Ausmaßen

-------------------------------------

Das steckt hinter der Polizei-Ente

Schließlich handelt es sich bei dem genannten Zeitraum um genau die Stunde, die bei der Zeitumstellung in der Nacht verloren geht. Also keine Sorge: Natürlich sind die Beamten zu jeder Zeit erreichbar und im Einsatz.

Das haben die Twitter-User natürlich auch erkannt und reagieren ebenso humorvoll wie die Polizei.

Schlagabtausch mit der „Panzerknacker-AG“

So schreibt ein User, der sich als Panzerknacker-AG ausgibt folgendes: „Wir danken Ihnen recht herzlich für die Vorankündigung und werden die geplanten Einbruchdiebstähle rund um das Dortmunder Villenviertel noch vor 03:00h zum Abschluss bringen, um die Dienstwiederaufnahme stressfreier zu gestalten. Mit solidarisch-kollegialem Gruß Panzerknacker AG.“

Die Polizei antwortete prompt: „Danke für Ihren Hinweis. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.“

Doch das letzte Wort hat wieder die „Panzerknacker-AG“: „Gerne sehen wir einem Treffen entgegen, geben allerdings zu bedenken, das wir - schon aus persönlichem Interesse - nicht zwingend auf Sie warten können ... der Termindruck in unserer Branche, Sie verstehen.“

Die verlorene Stunde in dieser Nacht sorgt durch diesen Schlagabtausch immerhin für ein paar lustige Momente.