Dortmund

Dortmunder Kette Intersport Voswinkel droht Pleite – weil sich dieser Konkurrent breit macht

Intersport Voswinkel aus Dortmund steckt in einer schweren Krise. (Symbolbild)
Intersport Voswinkel aus Dortmund steckt in einer schweren Krise. (Symbolbild)
Foto: dpa

Dortmund. Schlechte Nachrichten für die Sporthandelskette Intersport Voswinkel aus Dortmund. Das Unternehmen mit bundesweit 74 Filialen und 1.200 Mitarbeitern steckt schwer in der Krise.

So hat Intersport Voswinkel nach eigenen Angaben am Mittwoch beim Amtsgericht Dortmund die Einleitung eines so genannten Schutzschirmverfahrens eingeleitet. Mit dieser Maßnahme soll es gelingen die Firma vor der Pleite zu bewahren.

Dortmund: Intersport Voswinkel vor der Pleite – das sind die Gründe

Das Problem: Intersport Voswinkel hat mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Dortmunder Unternehmen einen Umsatzrückgang von fünf Prozent auf etwa 139 Millionen Euro.

Für die finanziell bedrohliche Lage gibt es nach Einschätzung der Dortmunder vor allem zwei Gründe. Zum einen halte der Onlinehandel die Kunden aus den Läden. Außerdem ziehe es viele Stammkunden zu Discountern. Zu der Discounter-Konkurrenz zählt unter anderem der französische Sportartikel-Händler Decathlon, der auch in Dortmund stark expandiert.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unbeteiligte Frau nach illegalem Rennen in Moers gestorben – Mordkommission hat eine dringende Bitte

Mann (81) verstorben – als seine Wohnung ausgeräumt wird, kommt ein unglaublicher Fund ans Tageslicht

• Top-News des Tages:

Irre Wende nach Gullydeckel-Anschlag auf Zug in NRW – war ausgerechnet ER der Täter?

Hund stirbt qualvoll in überhitztem Auto – Zettel des Besitzers aus Hattingen macht völlig fassungslos

-------------------------------------

Decathlon macht es sich in Dortmund gemütlich

So hat Decathlon zuletzt neben der Filiale im Indupark, wo neben einer Filiale auch die Verwaltung von Intersport Voswinkel sitzt, auch einen großflächigen Laden in der Dortmunder Innenstadt eröffnet.

+++ Decathlon-Neueröffnung am Centro Oberhausen sorgt für mächtig Zoff +++

Außerdem betreiben die Franzosen auf der Westfalenhütte in Dortmund ein Logistikzentrum.

Intersport Voswinkel gibt sich kämpferisch

Aufgeben will das Dortmunder Unternehmen deswegen noch lange nicht. „Der Geschäftsbetrieb bei Sport Voswinkel geht trotz des eingeleiteten Schutzschirmverfahrens ohne Einschränkungen weiter“, betonte Geschäftsführer Helge Mankowski.

------------------------------------

Was ist ein Schutzschirmverfahren?

  • Technik zur Sanierung von Unternehmen
  • Dadurch kann ein Insolvenzverfahren vorläufig gestoppt werden
  • Firmen haben dann drei Monate Zeit einen Insolvenzplan auszuarbeiten

------------------------------------

Trotz aller Unsicherheiten gibt es für die Mitarbeiter immerhin eine beruhigende Nachricht: Immerhin bis Ende Juni 2019 seien die Gehälter über das Insolvenzgeld gesichert. „Bis dahin werden wir die Restrukturierung und die Sanierung von Sport Voswinkel vorantreiben“, verspricht der Manager. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN