Dortmund will Verbindung mit türkischer Stadt Trabzon schließen

Die gute Freundschaft zwischen Dortmund und der türkischen Stadt Trabzon hält schon seit vier Jahren. Nun soll die Verbindung mit einer Städtepartneschaft fest beschlossen werden. Es wäre die neunte Partnerstadt von Dortmund. Verfolgt wird dabei ein ganz bestimmtes Ziel.

Dortmund.. Im Juni soll der Rat die Städtepartnerschaft beschließen, die dann ab 2014 aktiviert werden soll. Im Mittelpunkt steht dabei das Interesse, feste Drähte in die Türkei zu knüpfen - dem Land, aus dem die meisten Zuwanderer in Dortmund stammen.

"Für eine Zuwanderungsstadt wie Dortmund, die eine Reihe von Städtepartnerschaften pflegt, sollte eine offizielle Städtepartnerschaft gerade mit einer türkischen Stadt ein grundsätzliches Bedürfnis sein", begründet die Verwaltung den Vorschlag. Es wäre auch ein "besonderes Zeichen der Anerkennungs- und Willkommenskultur."

Viele Zuwanderer aus der Region

Die Wahl des Integrationsrats fiel dabei auf Trabzon, weil viele Dortmunder Zuwanderer aus der Region im Nordosten der Türkei stammen und es viele Gemeinsamkeiten zwischen beiden Städten gibt. Beides sind Hafenstädte, haben eine Technische Universität und bekannte Fußballvereine. Der Fußballverein Trabzonspor war schon sechs Mal türkischer Meister und hat achtmal den türkischen Pokal gewonnen.

Nicht zuletzt gibt es schon viele gute Kontakte zwischen Dortmund und Trabzon. 2009 wurde eine Dortmunder Delegation erstmals an die Schwarzmeer-Küste eingeladen, 2010 folgte der Gegenbesuch. Und es wurde auch schon eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Austausch-Programm

So gibt es unter anderem ein Austausch-Programm zwischen den beiden Anglistik-Fachbereichen der Universitäten, und das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) mit Sitz in Dortmund knüpfte ein Jugendnetzwerk.

Aus der projektbezogenen Zusammenarbeit soll jetzt eine offizielle Städtepartnerschaft werden. Dann gibt es finanzielle Unterstützung der Stadt für Schüler- und Jugendaustausch, Begegnungen von Vereinen und Institutionen.

Dortmunds Partnerstädte
- Trabzon liegt im Nordosten der Türkei am Schwarzen Meer. Die Hafenstadt hat rund 234 000 Einwohner und ist Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum der Provinz Trabzon. Die Geschichte reicht bis ins 7. Jahrhundert vor Christus zurück.
-Städtepartnerschaften hat Dortmund bislang mit Amiens (Frankreich), Leeds (England), Buffalo (USA), Netanya (Israel), Rostow (Russland), Novi Sad (Serbien) und Xian (China). Dazu kommt die ehemalige DDR-Stadt Zwickau (Sachsen).

EURE FAVORITEN