Dortmund

Irres Unfall-Chaos in Dortmund: Mitten in der Innenstadt krachten plötzlich mehrere Fahrzeuge ineinander – der Grund ist kurios

In Dortmund kam es zu einer kuriosen Serie von Autounfällen.
In Dortmund kam es zu einer kuriosen Serie von Autounfällen.
Foto: imago/Schöning

Dortmund. Kuriose Unfall-Serie in Dortmund!

Innerhalb weniger Augenblicke ereigneten sich dort am Donnerstagnachmittag drei Verkehrsunfälle an der gleichen Stelle. Auslöser für das Chaos in Dortmund war eine riesige Spur von Frittierfett.

Unfall-Serie in Dortmund - wegen Frittierfett

Um 14.25 Uhr fuhr eine 27-Jährige mit ihrem Auto auf dem Burgwall in der Innenstadt. In Höhe der Einmündung Ludwigstraße wollte sie an einer Ampel abbremsen, ihr Auto kam jedoch nicht zum Stillstand, so dass sie gegen einen an der Ampel haltenden Lkw krachte.

Ein 22-jähriger Motorradfahrer wechselte an der gleichen Stelle gerade auf den rechten Fahrstreifen, als auch er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte.

---------------------

Mehr Themen:

Top-News:

--------------------

Personen überstanden Unfälle ohne große Verletzungen

Und auch ein 52-jähriger Autofahrer aus Recklinghausen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Er sah die vor ihm haltenden Fahrzeuge und merkte schnell, dass sein Auto ebenfalls ins Rutschen geriet. Um nicht auf ein anderes Auto aufzufahren, wich er nach links aus, geriet in den Grünstreifen in der Mitte der Straße und kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen sowie einem Baum.

Die 27-Jährige überstand den Unfall unbeschadet, der Motorradfahrer und der Mann aus Recklinghausen wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 7600 Euro.

Polizei braucht Hilfe von Zeugen

Eine große Spur von Frittierfett ließ die Verkehrsteilnehmer über den Straßenabschnitt rutschen. Woher die Ölspur kam, ist noch nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen nun um Hilfe.

Wenn du einen Lkw oder einen Transporter gesehen haben solltest, der das offenbar alte Frittierfett verloren haben könnte, kannst du dich bei der Wache in Dortmund-Mitte unter der Telefonnummer 0231 132 1121 melden.

An der Unfallstelle musste die Polizei zeitweise zwei Spuren für die Reinigung sperren. Das örtliche Entsorgungsunternehmen, das Tiefbauamt und die Feuerwehr waren dort im Einsatz. Die Straße ist nun wieder frei. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN