Dortmund

Dortmund: Nach brutalem Tankstellenraub – Polizei sucht jetzt mit Fotos nach Tatverdächtigen

Dieser Mann wird gesucht, er hat eine Tankstelle in Dortmund überfallen.
Dieser Mann wird gesucht, er hat eine Tankstelle in Dortmund überfallen.
Foto: Polizei Dortmund

Dortmund. Nach einem brutalen Raubüberfall auf eine Tankstelle in Dortmund hat die Polizei nun Fotos des Verbrechers veröffentlicht.

Bereits am 31. März ereignete sich der Überfall auf die Tankstelle in Dortmund im Bereich der Martener Straße/Schulte-Heuthaus-Straße. Dort hatte ein Mann die Tankstelle betreten und die Angestellte aufgefordert, sich auf den Boden zu legen.

Tankstellen-Räuber aus Dortmund wird nun mit Fahndungsfoto gesucht

Anschließend musste sie dem Unbekannten erklären, wie er die Kasse öffnen könne. Dies tat er sodann auch und entnahm Bargeld. Dieses verstaute er in einem mitgebrachten schwarzen Beutel. Nachdem er sich noch an den Zigaretten bedient hatte, floh der Täter in Richtung Heyden-Rynsch-Straße.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: B1 wegen unangemeldeter Klima-Demo lahm gelegt - Polizei rückt aus

Dortmund: Feuerwehreinsatz! Warenhaus auf dem Westhellweg geräumt - vier Menschen müssen ins Krankenhaus

Dortmund: Riesiges Bauloch an der B1 – die wenigsten wissen, was sich hier früher abspielte

-------------------------------------

So sieht der Tatverdächtige aus

Folgende Beschreibung hat die Polizei zu dem Mann herausgegeben:

  • ca. 180 cm groß
  • ca. 20 Jahre alt
  • dunkle Augenfarbe
  • schwarze/dunkelbraune Augenbrauen
  • Er trug eine schwarze Kappe, eine schwarze Daunenjacke mit Karomuster, Kapuze und Lederapplikationen an der Schulter, eine schwarze Jogginghose mit zwei weißen Streifen (der vordere etwas schmaler) sowie schwarze Turnschuhe mit weißen Sohlen
  • Er hatte sich zudem einen gelben Gartenhandschuh übergestreift
  • Auf dem schwarzen Beutel, in dem er das Geld verstaute, war eine weiße Aufschrift "GENETIKK * snipes" zu sehen

Nun hat die Polizei neben der Beschreibung noch Fotos der Überwachungskameras freigegeben. Wegen der Kapuze und einer FFP2-Maske ist vom Gesicht nur wenig zu erkennen.

Trotzdem hoffen die Ermittler auf Zeugenhinweise.

+++Dortmund: Nach tödlichem Streit! Schon wieder Ausschreitungen am Westpark+++

Du kannst Hinweise zu dem Mann und seiner Identität geben? Dann melde dich bei der Polizei unter 0231/1327441. (fb)