Dortmund

Mann sticht mit Messer auf Freundin ein: Er wollte seine Affäre vertuschen

Ein 45-jähriger Mann aus Dortmund soll am Freitagmorgen auf seine 27-jährige Freundin mit einem Messer eingestochen haben. (Symbolbild)
Ein 45-jähriger Mann aus Dortmund soll am Freitagmorgen auf seine 27-jährige Freundin mit einem Messer eingestochen haben. (Symbolbild)
Foto: imago/SKATA

Dortmund. Ein 45-jähriger Mann aus Dortmund stach in seinem Auto auf seine 27-jährige Freundin ein. Dies passierte am Freitagmorgen auf einem Parkplatz in Dortmund-Syburg.

Nur durch Zufall konnte die 27-Jährige sich retten. Am Tatort befanden sich zufällig Polizeibeamten, die auf die Hilferufe der Frau aufmerksam wurden. Die Frau befindet sich nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei berichtet.

Tatverdächtiger wollte verhindern, dass seine Ehefrau von der Affäre erfährt

Der 45-jährige Tatverdächtiger wurde vor Ort festgenommen. Gegenüber der Polizeibeamten gab er zu, auf seine Freundin mit einem Messer eingestochen zu haben, weil er nicht wollte, dass seine Ehefrau von der Affäre erfährt.

Auch einen zehn Wochen alten Sohn soll der Tatverdächtige mit der 27-Jährigen gemeinsam haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Großrazzia im Revier: Polizei geht gegen kriminelle Clans vor – Tausende Kräfte im Einsatz

Handball WM 2019: Deutschland fegt Brasilien aus der Halle – doch ein Detail irritiert die Handball-Fans nach dem Spiel

• Top-News des Tages:

Bettler in Bottrop bedrängen Kirchgänger massiv: „Wenn ihr nichts gebt, machen wir euch einen Kopf kürzer!“

Bandidos-Feier in Essen: Polizei kontrolliert mit Hunderten Einsatzkräften

-------------------------------------

Dortmunder Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl gegen den 45-Jährigen

Am Samstag musste der Tatverdächtige vor Gericht. Doch im Gerichtssaal entschied er sich dazu, zu schweigen.

Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung erteilt. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN