Dortmund

Dortmund: Junge Frau macht schockierende Beobachtung nach Festival: „Es ist einfach unglaublich!“

In Dortmund im Revierpark Wischlingen fand am Wochenende ein Festival statt. Am nächsten Tag folgte die böse Überraschung. (Symbolbild)
In Dortmund im Revierpark Wischlingen fand am Wochenende ein Festival statt. Am nächsten Tag folgte die böse Überraschung. (Symbolbild)
Foto: Hans Blossey

Dortmund. Es sind Bilder, die geradezu schockierend sind. Bilder mitten aus einem Park in Dortmund.

Die Fotos aus dem Revierpark Wischlingen in Dortmund machen einige Facebook-Nutzer jetzt richtig wütend! „Es ist unfassbar“, „Kann man den Veranstalter nicht zur Rechenschaft ziehen?“, schreiben beispielsweise Nutzer unter dem Foto.

Dortmund: Was war passiert?

Am Samstag feierten rund 15.000 Schlager-Fans im Rahmen der Veranstaltung Dortmund Olé eine Mega-Party. Gefeiert wurde unter anderem mit Mia Julia, Michael Wendler und Pietro Lombardi.

Gar nicht „mega“ waren dann aber das Bild, dass sich für Besucher des Parks an den nächsten Tagen ergab. Von der Grün- und Erholungsanlage war da kaum noch etwas zu sehen.

Ein Meer aus Müll verteilte sich über weite Flächen des Parks. Eine Spaziergängerin, die täglich im Park unterwegs ist, war fassungslos. Sie macht umgehend Fotos, lädt sie anschließend bei Facebook hoch.

+++ Dortmund: Polizei kontrolliert Kiosk – irre, was sie dabei findet +++

Stadt Dortmund: Pfandsystem schwierig

Besonders verheerend: Die schweren Fahrzeuge und Geräte, die zum Abbau des Festivals benötigt wurden, drückten den Plastikmüll fest in den Erdboden. Das macht die Säuberung des Geländes noch schwieriger.

Doch eine Lösung naht offenbar nicht. Bei zukünftigen Veranstaltungen auf ein Pfandsystem zu setzen, sei schwierig, erklärt ein Sprecher der Stadt Dortmund.

+++ Dortmund: Massenpanik in Thier-Galerie – Youtube-Star erhält deftige Strafe +++

Es sei zwar von Seiten der Stadt prinzipiell möglich, ein Pfandsystem als Auflage für Veranstaltungen festzusetzen, ob dieses aber am Ende durchgesetzt wird, hänge aber auch vom Veranstalter und dem Betreiber des Revierparks Wischlingen ab.

Ein Glas-Mehrwegsystem sei für Veranstaltungen wie Dortmund Olé allerdings nicht realistisch. Vorrangig sei dort, Verletzungen durch Scherben zu vermeiden. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN