Dortmund: Widerlicher Überfall! Räuber-Duo kesselt Mann mit Rollator ein – dann schlagen sie eiskalt zu

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Eiskalt, skrupellos und einfach nur schockierend ist dieser Vorfall aus Dortmund!

Am Freitagabend (13. Mai) haben zwei Männer einen hilflosen Mann mit Rollator in Dortmund überfallen. Dabei zeigten die Täter kein Mitleid mit ihrem Opfer.

Dortmund: Zwei Unbekannte überfallen Mann mit Rollator – sie kennen kein Mitleid

Auf offener Straße überfielen am Freitagabend zwei Fremde einen Mann an der Hörder Bahnhofstraße (Höhe Hausnummer 3). Der 56-Jährige war mit seinem Rollator zu Fuß unterwegs als ihm zwei Unbekannte plötzlich den Weg abschnitten.

Einer der Fremden griff den wehrlosen Mann von hinten an und zog ihn an der Schulter. Zeitgleich riss er ihm das Portemonnaie weg. Im selben Augenblick verletzte der Komplize den Mann aus Schwerte mit einem Messer am Arm.

---------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • Wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • Hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • Nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • Der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • Weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

---------------

+++ Dortmund: Mann schubst Schwangere auf Rolltreppe – und will sie danach noch weiter angreifen +++

Dortmund: Polizei fahndet nach Räuber-Duo

Danach flüchteten die beiden Räuber mit der Geldbörse in der Hand. Rettungskräfte mussten den Mann später in ein Krankenhaus bringen. Jetzt wird nach den beiden Männern gefahndet.

---------------

Weitere News aus Dortmund:

---------------

Einer der mutmaßlichen Räuber ist circa 45 Jahre alt und 170 cm groß und hat hellblaue Augen. Zur Tatzeit trug er eine Jeans, einen Pullover mit Jacke darüber. Er hat langes Haar. Die Polizei bittet um Hinweise. Jeder, der etwas gesehen hat, soll sich bitte unter der Telefonnummer 0231-132-7441 an die Dortmunder Kripo wenden. (cg)