Dortmund

Dortmunder (75) steigt bei fremdem Mann ins Auto – und ahnt noch nicht, was dieser vorhat

Der Dortmunder dachte, in dem Auto sitzt ein Bekannter. (Symbolbild)
Der Dortmunder dachte, in dem Auto sitzt ein Bekannter. (Symbolbild)
Foto: zerocreatives / imago/Westend61

Dortmund. Der Spruch „Steige nie bei einem Fremden ein“, den man kleinen Kindern immer wieder sagt, passt hier ziemlich gut. Ein älterer Herr (75) ist nichtsahnend zu einem Fremden ins Auto gestiegen und wurde aus ausgeraubt. Jetzt sucht die Polizei Dortmund nach dem Täter.

Der 75 Jahre alte Dortmunder lief am Montagmittag gegen 13 Uhr über die Berliner Straße in Dortmund. Plötzlich stoppte etwa vor dem dortigen Rewe ein Auto neben ihm.

Ein Autofahrer lockte den Dortmunder in seinen Wagen

Der Fahrer des Wagens sprach den Senior an und gab vor, den Dortmunder zu kennen. Also stieg dieser zu dem vermeintlich „Bekannten“ ins Auto und dachte sich nichts Böses dabei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Junge (†11) aus Neuss unter Dusche verbrüht und getötet – diese Strafe hat sein Onkel für die grausame Tat bekommen

Nations League: Holland verliert gegen Frankreich – doch alle reden nur über diesen peinlichen Fehler

• Top-News des Tages:

Daniel Küblböck vermisst: Moderator Carsten Spengemann glaubt nicht, dass er gesprungen ist – und hat eine andere Theorie

Vanessa Mai zieht bei YouTube blank – und verrät auch noch, wie sie wirklich heißt

-------------------------------------

Der unbekannte Täter fragte den älteren Mann nach zehn Euro für Benzin. Der Mann holte sein Portemonnaie hervor, um ihm mit einem Schein auszuhelfen. Doch plötzlich riss der Fahrer dem Mann die Geldbörse aus der Hand.

Der Räuber stieß den älteren Mann aus dem Auto und flüchtete

Es kam zum Gerangel, bei dem der ältere Mann schließlich aus dem Auto gezerrt wurde. Der Autofahrer flüchtete daraufhin mit dem Wagen in unbekannte Richtung.

Der 75-Jährige stand unter Schock. Auch wurde er leicht verletzt bei dem Kampf. Den Täter oder das Auto konnte er nicht beschreiben. Deswegen fragt die Polizei jetzt dich um Hilfe. „Wer hat zum Tatzeitpunkt auf der Berliner Straße in Höhe des Rewe Marktes den Vorfall bemerkt und kann Hinweise zu dem Täter oder zu dem Fahrzeug geben?“, fragt die Polizei.

Wenn du Hinweise geben kannst, dann melde dich bei der Kriminalwache unter 0231-132-7441. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen