Dortmund

Dortmund: Polizisten nehmen junge Frau fest – als ihnen DAS klar wird, sind sie fassungslos

Foto: imago images / onw-images

Dortmund. Diese absurden Zahlen verblüfften nicht nur die Bundespolizei in Dortmund.

Am Samstag gegen 13 Uhr haben Beamte der Polizei am Hauptbahnhof in Dortmund eine junge Frau festgenommen. Die 25-Jährige hatte ein Zeitungsgeschäft betreten, in dem sie allerdings wegen Diebstahls Hausverbot hat, so die „Ruhr Nachrichten“. Das Verrückte an der Sache: Die Frau war an diesem Tag seit 7 Uhr morgens insgesamt 16-mal (!) in dem besagten Laden – das macht 16 Straftaten in sechs Stunden!

Dortmund: Frau begeht mehr als 16 Straftaten in sechs Stunden!

Doch es blieb nicht allein beim Hausfriedensbruch. Bei sechs ihrer 16 Besuche soll die 25-Jährige zudem Alkohol gestohlen haben! Zur Verhinderung weiterer Straftaten, so die Bundespolizei, wurde die junge Frau nach ihrem 16. Ladenbesuch in Gewahrsam genommen. Doch die unglaublichen Zahlenstatistiken enden damit nicht – denn die Täterin ist der Polizei seit Jahren bekannt.

Insgesamt 241 Vergehen der jungen Frau sind bei der Polizei aktenkundig notiert – und das nur in den letzten drei Jahren! Das ist umgerechnet durchschnittlich eine Straftat alle vier bis fünf Tage!

------------

Weitere News aus Dortmund und NRW:

------------

Gegen die 25-jährige Dortmunderin läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbrüchen und Diebstählen von „geringwertigen Sachen“, so die „Ruhr Nachrichten“. (at)

 
 

EURE FAVORITEN