Dortmund

Sicherheitsmann wird von Jungs auf Schulgelände geschlagen und getreten – selbst als die Polizei ankommt, bleibt ein 18-Jähriger aggressiv

In Dortmund wurde ein Sicherheitsmann von jungen Männern geschlagen und getreten. Der Mann landete im Krannkenhaus.
In Dortmund wurde ein Sicherheitsmann von jungen Männern geschlagen und getreten. Der Mann landete im Krannkenhaus.
Foto: imago/ Markus heine
  • Sicherheitsmann wird im Dienst von Jungs getreten und geschlagen
  • Die jungen Männer verletzten den Mann bis zur Bewusstlosigkeit
  • Selbst als die Polizei eintrifft, zeigt ein 18-Jähriger aus der Gruppe keine Reue

Dortmund. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes (28) wurde am Sonntagabend von drei jungen Dortmundern auf einem Schulgelände am Grüningsweg geschlagen und getreten.

Nach den Aussagen des 28-jährigen Dortmunders befand er sich gerade im Dienst auf dem Gelände der Schule.

Sicherheitsmann fordert Gruppe junger Männer auf, leiser zu sein

Zunächst billigte er den Aufenthalt von erst drei oder vier Personen im Bereich der Tischtennisplatten. Als die Gruppe jedoch immer größer wurde und sich alles andere als leise verhielt, forderte er die jungen Menschen auf, etwas leiser zu sein.

Ein 18-Jähriger aus der Gruppe reagierte sofort - allerdings völlig anders als gedacht: Er trat dem Sicherheitsmann gegen den Oberkörper, so dass er zu Boden fiel.

Junge Männer gehen Sicherheitsmann los

Am Boden liegend traten dann mehrere der Jungs auf den Dortmunder ein. Vermutlich sei er kurz in Ohnmacht gefallen - wie er der Polizei gegenüber erklärte. Denn als er aufstand, war niemand mehr vor Ort.

Mehrere Rettungskräfte behandelten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

88-Jähriger in Dortmund vermisst: Hast du ihn gesehen?

Anthony Modeste bietet sich bei Borussia Dortmund an: „BVB könnte ich mir gut vorstellen"

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé hämmert Barca zum ersten Titel der Saison

88-Jähriger in Dortmund vermisst: Hast du ihn gesehen?

-------------------------------------

Polizei umstellt Schulgebäude

Als die Polizei vor Ort ankam, sahen sie noch eine verdächtige Person in das Schulgebäude rennen. Daraufhin wurde das Gebäude mit weiteren Polizisten umstellt.

Insgesamt drei Personen sahen die Polizisten in dem Gebäude herumirren.

Polizei nimmt auch mutmaßlichen Treter fest

Die Polizisten forderten die Unbekannten auf, das Gebäude zu verlassen. Erst nach der Androhung, einen Diensthund in das Gebäude zu schicken, ergaben sich zwei der 16- und 18-jährigen Männer.

Ein dritter, der 18-jährige mutmaßliche Treter, versuchte erst noch über ein Baugerüst zu flüchten, bis die Polizisten ihn jedoch auch festnahmen.

Alle Täter sind der Polizei bekannt

Alle drei Dortmunder sind polizeibekannt. Der 16-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinen Eltern übergeben. Von einem der beiden 18-Jährigen wurden die Personalien aufgenommen, erst danach wurde er nach Hause entlassen.

18-jähriger Junge bleibt nonstop aggressiv

Der 18-Jährige, der dem Sicherheitsmann gegen die Brust getreten haben soll, verhielt sich die gesamte Zeit über aggressiv, provokant und unkooperativ.

Er verbrachte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Nacht im Polizeigewahrsam. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN