Dortmund

Dortmund: Polizei kontrolliert Kiosk – irre, was sie dabei findet

In Dortmund hat die Polizei bei einer Kontrolle in einem Kiosk einen irren Fund gemacht. (Symbolbild)
In Dortmund hat die Polizei bei einer Kontrolle in einem Kiosk einen irren Fund gemacht. (Symbolbild)
Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services
  • Polizei Dortmund kontrolliert Kiosk in der Nordstadt
  • Der Inhalt einiger Tüten im Hinterzimmer erregt Verdacht

Dortmund. In Dortmund kontrollierten Polizei und Zoll am Donnerstag einen Kiosk im Bereich des Nordmarktes. Dabei fanden die Beamten in einem Hinterzimmer einige Gegenstände, die da nicht hingehörten.

Dortmund: prall gefüllte Tüten in Hinterzimmer von Kiosk

Ein Hinterzimmer voller Kartons, prall gefüllter Tüten und Säcke machte die Beamten der Polizei Dortmund stutzig. Inhalt der Behälter: Kosmetikartikel, Süßwaren und sogar hochwertiges Werkzeug, einige Gegenstände sogar noch mit Preisschild.

+++ Essen: Kiosk-Verkäuferin mit Schnittverletzungen vorgefunden – doch dahinter steckt was anderes als vermutet +++

Die Beamten vermuteten, dass es sich um gestohlene Waren handelt und stellten Strafanzeige wegen Verdachts auf gewerbsmäßige Hehlerei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

McDonald's: Mitarbeiter weigert sich, Kunden zu bedienen – weil sie DAS anhaben

Hund Rudolph wird eingeschläfert – was dann passiert, ist unfassbar

-------------------------------------

Facebook-Nutzer fordern Spende

Unter dem Beitrag der Polizei Dortmund in den Sozialen Netzwerken fordern nun einige Nutzer, die Waren an Bedürftige zu spenden. So einfach ist das aber nicht.

„In wie weit eine Weitergabe an Bedürftige in Frage kommt, kann nur ein Gericht klären und nicht die Polizei“, schreibt die Polizei NRW Dortmund über ihren Facebook-Kanal. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN