Dortmund

Dortmund: Ominöser Umschlag in Hauptpost gefunden – Polizei bittet um Mithilfe

In der Post-Filiale am Dortmunder Hauptbahnhof, links unter im Bild, ist eine verdächtige Sendung aufgetaucht.
In der Post-Filiale am Dortmunder Hauptbahnhof, links unter im Bild, ist eine verdächtige Sendung aufgetaucht.
Foto: www.blossey.eu

Dortmund. Eine Postsendung mit ominöser Aufschrift hat dafür gesorgt, dass die Post-Filiale am Hauptbahnhof Dortmund am Donnerstag evakuiert werden musste. Gegen 9.20 Uhr sei die Sendung entdeckt worden, so die Polizei.

Dabei handelte es sich um einen DIN A4-Umschlag. Der Umschlag befand sich im Einwurfschlitz eines Briefkastens im Vorraum der Postfiliale.

Weil die Aufschrift auf dem DIN-A4-Umschlag Hinweise auf einen möglichen terroristischen Hintergrund gab und der Inhalt unbekannt war, alarmierten Angestellte die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Dortmund:

Kriminelle Clans: Irre Zahl zeigt Dimension der Kriminalität in Dortmunder Nordstadt

Dortmund: Schüler wollten Lehrer mit dem Hammer erschlagen – ihre Begründung ist unfassbar

• Top-News des Tages:

Frau nach Geburt völlig benommen und wehrlos – Schwiegermutter nutzt das schamlos aus

FC Schalke 04 in Trauer: Eurofighter (†43) verliert Kampf gegen Krebs

-------------------------------------

Dortmund: Verdächtige Sendung bei Post-Filiale abgegeben

Das Gebäude, in dem ausschließlich die Post sitzt, musste evakuiert werden. Rund 250 Personen mussten die Räume verlassen. Sperrmaßnahmen wurden rundherum eingerichtet. Ein Sprengstoffexperte des LKA war vor Ort und untersuchte den Gegenstand unter anderem auf Sprengstoff.

Gegen 13 Uhr dann die Entwarnung: Die Polizei teilte mit, nichts Verdächtiges in dem Umschlag in der Dortmunder Hauptpost gefunden zu haben.

„Erste Untersuchungen ergaben schließlich keinen Hinweis auf einen gefährlichen Inhalt des Umschlags, so dass dieser mit Hilfe eines Behältnisses der Feuerwehr spurenschonend abtransportiert werden konnte. Umschlag und Inhalt werden nun spurentechnisch untersucht“, so die Polizei am Freitag.

Polizei kann noch keine Angaben zum Inhalt machen

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum Inhalt könne zum Zeitpunkt „aus ermittlungstaktischen Gründen“ keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Absender des Umschlags beobachtet haben. Der Brief muss in den Morgenstunden vor circa 9 Uhr eingeworfen worden sein.

Hinweise werden unter 0231/132-7441 entgegen genommen. (mb/lin)

 
 

EURE FAVORITEN