Dortmund

Dortmund: Änderung bei der Maskenpflicht im ÖPNV – DIESE Regel gilt ab jetzt

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Was sind eigentlich Corona-Varianten und warum werden sie mit griechischen Buchstaben bezeichnet.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Drastische Veränderung im ÖPNV in Dortmund!

In Dortmund werden jetzt im ÖPNV die Regeln angepasst: Die Verkehrsbetriebe lockern ihre Maskenpflicht. In bestimmten Bereichen musst du keine Maske mehr tragen.

Dortmund: Maske darfst du an U-Bahn-Haltestellen jetzt weglassen

In den unterirdischen Stadtbahn-Haltestellen kannst du die Maske ab jetzt weglassen, wie die „Ruhrnachrichten“ berichten.

In Bus und Bahn bleibt die Maskenpflicht allerdings bestehen. „Mit der Aufhebung der Maskenpflicht in den unterirdischen Stadtbahn-Haltestellen passen wir uns der Praxis an, die in weiten Teilen des öffentlichen Lebens seit Wochen geübt wird – so etwa im Einzelhandel und in der Gastronomie“, erklärt Dr. Heinz-Josef Pohlmann, Leiter Betrieb und Marketing bei DSW21.

Dortmund: Verkehrsbetriebe empfinden den Schritt als vertretbar

Der Lockerungsschritt sei angesichts der aktuellen Infektionslage vertretbar – zumal Fahrgäste beim Warten an den Bahnsteigen und beim Verlassen der Stationen Abstand halten können.

In den Haltestellen setzt DSW21 auf die Eigenverantwortung der Fahrgäste: Wer sich ohne Maske nicht wohlfühlt, der soll auch weiterhin eine tragen.

---------------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Stadt Dortmund:

--------------------------------------------

Dortmund: Strenge Maßnahmen könnte je nach Lage wieder eingeführt werden

Die Verkehrsbetriebe schließen laut den „Ruhrnachrichten“ nicht aus, wieder strengere Maßnahmen einzuführen – je nachdem wie sich die Pandemie entwickelt.

Ebenfalls interessant, wenn du aus Dortmund kommst: Ein Kult-Laden schließt in der Stadt – er war der letzte seiner Art. Mehr dazu hier>>> (cf)