Dortmund: Tragische Szenen am Hauptbahnhof – Zeugen sehen Lichtbogen, dann finden sie einen leblosen Mann

Am Dortmunder Hauptbahnhof ereignete sich ein tragischer Unfall.
Am Dortmunder Hauptbahnhof ereignete sich ein tragischer Unfall.
Foto: Imago Images / Rüdiger Wölk

Im Hauptbahnhof in Dortmund hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Zeugen sahen am frühen Samstagmorgen einen Lichtbogen, hörten kurz darauf einen Knall. Wie die Bundespolizei nun mitteilt, sei ein 20-jähriger Mann durch einen Stromschlag schwer verletzt worden.

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der junge Mann vermutlich auf einen Waggon einer abgestellten S-Bahn kletterte. Zeugen fanden den Mann am Boden liegend. Sofort leiteten sie Rettungsmaßnahmen ein und riefen die Feuerwehr Dortmund.

Dortmund: Bundespolizei warnt

Die Bundespolizei warnt eindringlich davor, auf Züge oder Masten zu klettern. Wer den Mindestabstand zu einer stromführenden Leitung mit 15.000 Volt unterschreitet, bringt sich selbst in Lebensgefahr.

---------------------------

Mehr aus Dortmund:

Busfahrer will Kinder zum Kirchentag fahren – plötzlich stehen sie vor Prostituierten

Borussia Dortmund: Dieser Top-Verein war an Mats Hummels interessiert

---------------------------

(bs)

 
 

EURE FAVORITEN