Dortmund

Dortmund: Polizei kontrolliert in der Nordstadt – Mann macht diesen Fehler und wird sofort verhaftet

Ein Gelsenkirchener (38) redet sich während einer Kontrolle in die Bredouille. (Symbolbild)
Ein Gelsenkirchener (38) redet sich während einer Kontrolle in die Bredouille. (Symbolbild)
  • Gelsenkirchener (38) fällt mit seiner großen Tasche auf
  • Bei der Kontrolle gibt er zwei Haftbefehle zu
  • Sein Gesprächsbedarf bringt ihn ins Gefängnis

Dortmund. Die Polizei führte am Dienstag gemeinsam mit Ordnungsbeamten eine Schwerpunktkontrolle in Dortmund-Nordstadt durch. Auf der Schleswiger Straße wurden die Beamten auf einen Mann aufmerksam, beziehungsweise auf seine große Tasche.

Als sie den 38-Jährigen kontrollierten, stellten sie fest, dass seine Tasche voll von gestohlener Ware war. Außerdem hatte er bei der Durchsuchung Einbruchwerkzeug dabei.

----------------------------

Mehr Themen:

Dortmund: Feuer bricht in Wohnhaus aus – ein Mann und eine Frau sterben

Kneipe von Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz macht sich über Ribery lustig – mit diesem irren Angebot

Top-News des Tages:

Kriminelle Libanesen-Clans: „Gefängnis ist keine Strafe, sondern eine Ehre“ – deshalb setzt die Polizei jetzt auf diese Form der Abschreckung

Nahe NRW bebt ein Vulkan: Droht bald der Ausbruch?

----------------------------

38-Jähriger gibt zwei Haftbefehle zu

Während der Kontrolle zeigte sich der Gelsenkirchener als eine sehr gesprächige Person. Er erzählte von sich aus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlägen, woraufhin die Dortmunder Polizei prüfte, ob er recht hatte.

Als die Ermittlungen seine Aussage bestätigten, brachten die Beamten den 38-Jährigen ins nächstgelegene Polizeirevier. Da verweilte er jedoch nicht lange. Denn noch am selben Tag wurde er ins Gefängnis gebracht.

 
 

EURE FAVORITEN