Dortmund

Dortmund: Horror-Unfall an Baustelle! Autofahrer hat keine Chance

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Schock in Dortmund!

In der Nacht zu Sonntag ist ein 31-Jähriger bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Jetzt ermittelt die Polizei in Dortmund.

Dortmund: 31-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

In der Nacht zu Sonntag (26. Juni) hat sich am Ausbauende der B236n ein heftiger Unfall ereignet. Zwei Augenzeugen haben den Schreckensmoment beobachten können.

-------------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------------

Laut Polizei soll der Fahrer gegen 0.50 Uhr in einer eingerichteten Dauerbaustelle mit mehreren Baustelleneinrichtungen zusammengestoßen sein. Danach hat er sich überschlagen und ist im Kreuzungsbereich der B 236n und B54, Dortmunder Straße, seitlich gegen eine mobile Ampel geprallt. Vor Ort musste der 31-Jährige aus seinem Auto befreit und reanimiert werden. In einem Krankenhaus ist er an seinen schweren Verletzungen gestorben.

+++Wochenlanges Chaos in Innenstadt – Mega-Baustelle sorgt für Unfallgefahr+++

Dortmund: Sperrung betrifft Berufsverkehr

Die beiden Augenzeugen sind ohne Verletzungen davongekommen. Lediglich ihre Autos wurden durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Bisher ist unklar, wieso der 31-Jährige in der Linkskurve die Kontrolle über das Auto verloren hat. Seit dem tragischen Unfall ist die Straße komplett gesperrt.

-------------------------------------

Weitere News aus Dortmund:

-------------------------------------

Dort muss die Baustelle neu eingerichtet werden. Bis voraussichtlich Montag (27. Juni) werden entsprechende Verkehrslenkungsmaßnahmen eingerichtet. Die Polizei appelliert an Autofahrer, den Bereich zu umfahren. Auch der Berufsverkehr am Montag wird von der Sperrung betroffen sein. (neb)