Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Frau steigt in Auto und traut ihren Augen nicht – „ Schauderhaft“

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Dortmund. 

Nach einem Ausflug in die Innenstadt musste eine Frau aus Dortmund eine böse Überraschung erleben!

Statt mit ihrem Auto nach Hause zu fahren, hat die Betroffene sofort die Polizei in Dortmund alarmiert.

Dortmund: Frau erlebt böse Überraschung

Am helllichten Tag wurde eine Dortmunderin Opfer eines miesen Verbrechens.

+++ Dortmund: Jugendlicher wird im Bahnhof kontrolliert – unfassbar, was Beamte bei ihm entdecken +++

Um sich zu Fuß in die Innenstadt zu begeben, parkte die Frau ihr Auto an der Übelgönne. Das sollte sie bereuen.

——————————————–

Das ist die Stadt Dortmund:

  • ist eine kreisfreie Stadt in NRW
  • neuntgrößte Stadt Deutschlands, nach Köln und Düsseldorf die drittgrößte Stadt in NRW
  • zählt 586.852 Einwohner (Stand Dezember 2021)
  • Stadtgebiet umfasst 280,7 Quadratkilometer
  • zählt 12 Stadtbezirke
  • das größte Gewässer ist die Ruhr

——————————————–

Bei ihrer Rückkehr musste sie mit Schrecken feststellen, dass Unbekannte den Katalysator aus ihrem Wagen entfernt hatten. „Ohne Worte“, ärgert sich die Betroffene über Facebook.

Auch andere Anwohner sind entsetzt. Eine Nutzerin lässt ihrem Frust freien Lauf: „Diese Dreistigkeit ist doch nicht mehr zu überbieten.“

——————————————–

Weitere News aus Dortmund:

——————————————–

Dortmund: Polizei erkennt traurigen Trend

Gegenüber DER WESTEN erzählt die Autofahrerin, sie habe direkt bei der Polizei Anzeige erstattet. Den Beamten ist das Problem nicht neu. Laut Polizei haben sich die Katalysator-Diebstähle enorm gesteigert. Während im vergangenen Jahr 254 Fälle in Dortmund gemeldet wurden, sind es 2022 bereits 202 Diebstähle in Dortmund und 16 Diebstähle in Lünen. (neb)