Dortmund

Dortmund: Männer geraten auf offener Straße in Streit – plötzlich geht einer zum Kofferraum und zückt eine Waffe

Dortmund: Eine Mann zückte bei einem Streit plötzlich eine Waffe. (Symbolbild)
Dortmund: Eine Mann zückte bei einem Streit plötzlich eine Waffe. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Dortmund. Gefährlicher Vorfall in Dortmund!

Am Sonntagabend sind zwei Männer auf offener Straße in einen Streit geraten. Plötzlich ging der eine zum Kofferraum seines Autos und zückte eine Waffe.

Dortmund: Mann zückt bei Streit plötzlich Waffe

Die beiden Männer hatten sich nach ersten Erkenntnissen gegen 18 Uhr in einem Gewerbegebiet an der Körnebachstraße in Dortmund getroffen, um einen länger anhaltenden Streit zu klären.

+++ Dortmund: Dreiste Vandalen-Aktion auf Friedhof – Angehörigen bietet sich trauriges Bild +++

Dabei kam es zunächst zu Beleidigungen und Bedrohungen, dann eskalierte die Situation weiter. Der 26-jährige Dortmunder hörte nicht auf, den 25-jährigen Selmer zu beleidigen, woraufhin sich der 25-Jährige zielstrebig auf den Dortmunder zu bewegte.

Eigenen Angaben zufolge wollte er den Mann schlagen. Doch bevor es zu einem körperlichen Streit kommen konnte, ging der 26-Jährige zum Kofferraum seines Fahrzeuges und holte mutmaßlich ein Luftgewehr heraus. Diese richtete er auf den Selmer und feuerte einen Schuss ab, der den Mann jedoch verfehlte.

------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • ist mit Flughafen und Hauptbahnhof wichtiger Verkehrsknotenpunkt
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

------------------------

Dortmunder rast mit Auto los

Anschließend stieg der Dortmunder demnach in sein Auto und fuhr auf den 25-Jährigen zu. Dieser sprang auf die Motorhaube und sprang dann herab, um so offenbar Schlimmeres zu verhindern.

Der Dortmunder setzte seine Flucht fort und fuhr mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit auf die 21-jährige Begleiterin des Selmers zu. Auch sie konnte durch einen Sprung zur Seite einen Zusammenstoß verhindern.

------------------------

Mehr News aus Dortmund:

Dortmund nimmt Obdachlose ins Visier – Stadt verteilt DAFÜR jetzt 60-Euro-Bußgelder

Lotto: Dortmunder räumt Mega-Jackpot ab – dieses Detail fällt auf

A40: Irre Verfolgungsjagd durchs Ruhrgebiet! Frau (26) hält 15 Streifenwagen auf Trab

------------------------

In der Zufahrt zu einem Parkplatz krachte das Auto des Dortmunders schließlich mit einem parkenden Pkw zusammen. Dann setzte der 26-Jährige seine Flucht über die Inselstraße in östliche Richtung fort. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Polizei Dortmund leitet Strafverfahren ein

Die Polizei leitete daraufhin ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der Bedrohung und der gefährlichen Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dazu dauern an. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN