Dortmund

Dortmund: Männer greifen 50-Jährigen an – Lebensgefahr!

In Dortmund hat ein Unbekannter einen 55-Jährigen mit der Faust niedergeschlagen. (Symbolbild)
In Dortmund hat ein Unbekannter einen 55-Jährigen mit der Faust niedergeschlagen. (Symbolbild)
Foto: imago images / 7aktuell

Dortmund. Ein 55 Jahre alter Mann ist bei einem Streit mit einer Gruppe von mindestens Männern in der Nacht auf Samstag beinahe getötet worden. Das teilen die Polizei Dortmund und die Staatsanwaltschaft mit.

Gegen 3.45 Uhr am frühen Samstagmorgen war Mann im Bereich der Einmündung Lütge Brückstraße/Bissenkamp unterwegs.

Dortmund: Faustschlag ins Gesicht

Dort kam es laut Polizei zu zu einem Streit zwischen dem Mann und Gruppe von Personen. Ein Mann aus der Gruppe schubste schließlich den 55-Jährigen, holte aus und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Getroffene fiel zu Boden.

____________________________

Mehr Themen aus NRW:

Wetter: Neben Glätte und Frost – nun spricht der DWD eine weitere Warnung für NRW aus

Tochter (51) ist fassungslos – „Meine Mutter zockt meinen demenzkranken Vater ab“

Bert Wollersheim schießt gegen Klima-Aktivistin: „Würde mich echt für die junge Lady freuen...“

____________________________

Die Personengruppe flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Mehrere Zeugen halfen dem 55-Jährigen und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der Mann war mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen und erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen. Er befindet sich seitdem in stationärer Behandlung.

Polizei sucht Zeugen

Nun sucht die Polizei nach Zeugen und hat eine Personenbeschreibung veröffentlicht: Der Haupttäter der Gruppe ist demnach etwa 25 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er trug einen blauen Jogginganzug und eine dunkle Jacke der Marke „Wellensteyn“. Zeugenaussagen zufolge sprach er arabisch mit nordafrikanischem Akzent.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der NUmmer 0231 / 132 7441 zu melden.

 
 

EURE FAVORITEN