Dortmund

Dortmund: Messerangriff! Junge (16) läuft abends über Straße – plötzlich wird er von einem Dutzend Angreifern umzingelt

Dortmund: Überfall auf einen 16-jährigen Teenager.
Dortmund: Überfall auf einen 16-jährigen Teenager.
Foto: imago images / Steffen Schellhorn

Dortmund. Ein 16-Jähriger war am Samstagabend in Dortmund-Lütgendortmund unterwegs, als ein Dutzend Jugendlicher anrückten und ihn brutal überfielen.

Gegen 19.30 Uhr war der Jugendliche auf einem Fußweg an der Westermannstraße in Richtung einer Schule, als ihn mehrere Personen ansprachen. Sofort schlugen sie ihn laut Polizei zu Boden.

Dortmund: Dutzend Jugendliche greifen 16-Jährigen an - einer zückt sein Messer

So entsteht ein Phantombild
So entsteht ein Phantombild

Einer der Tatverdächtigen zückte ein Messer und verletzte den 16-Jährigen damit an der Schulter. Die Täter hatten es offenbar auf die Halskette des Opfers abgesehen, berichtet die Polizei Dortmund in einer Mitteilung.

------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • ist mit Flughafen und Hauptbahnhof wichtiger Verkehrsknotenpunkt
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Ullrich Sierau (SPD)

------------------------

Zehn bis zwölf Angreifer

Die Gruppe bestehend aus zehn bis zwölf verdächtigen Jugendlichen flüchtete daraufhin. Die inzwischen verständigte Polizei konnte im Nahbereich schnell zwei 15 und 16 Jahre alten Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

-------------

Mehr Themen:

-------------

Mutmaßlicher Haupttäter geschnappt

Die weiteren Ermittlungen führten sie auf die Spur eines 14-Jährigen, der sich inzwischen in Castrop-Rauxel aufhielt. Auch er wurde vorläufig festgenommen. Laut Polizei soll es sich dabei um den mutmaßlichen Haupttäter handeln. Das 16-jährige Opfer der Straftat wurde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN