Dortmund

Dortmund Hbf: Verkehr der Deutschen Bahn eingeschränkt – Verspätungen bis zum Feierabendverkehr

Von der Störung am Dortmund Hbf sind am Donnerstagmorgen zahlreiche Züge der Deutschen Bahn betroffen. (Symbolbild)
Von der Störung am Dortmund Hbf sind am Donnerstagmorgen zahlreiche Züge der Deutschen Bahn betroffen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Dortmund. Eine Oberleitungsstörung zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Scharnhorst behindert am Donnerstag den Verkehr der Deutschen Bahn.

Wie die Deutsche Bahn gegen 9 Uhr mitteilte, sollten Fahrgäste wegen der Störung am Dortmund Hbf Verspätungen und Teilausfälle mit einplanen. Am Mittag gab es eine leichte Entwarnung.

Oberleitungsstörung am Dortmund Hbf – mit erheblichen Folgen

„Die Oberleitung an Gleis 16 ist betroffen“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen gegenüber DER WESTEN. Das hatte erhebliche Auswirkungen.

So waren zeitweise keine Zugfahrten auf dem betroffenen Streckenabschnitt möglich, da für die Reparaturarbeiten die Oberleitung abgeschaltet werden musste. Das betraf aus Sicherheitsgründen auch die Nachbargleise

Die Deutsche Bahn versuchte, die Züge auf andere Gleise am Dortmund Hbf zu verteilen. Doch aufgrund des großen Verkehrsaufkommens, konnten nicht alle Linien unterkommen. Es folgten reichlich Verspätungen im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn.

------------------------------------

• Mehr Themen:

BVB-Fans lachen sich schlapp! RB-Coach Rangnick leistet sich den bittersten aller Versprecher

Essen: Mann kommt eher von der Arbeit heim – dann bricht seine Welt zusammen

• Top-News des Tages:

A3: Unfassbar, was ein Lkw-Fahrer im Stau macht – „An Dreistigkeit nicht zu überbieten“

Frau lässt sich auf Aida ein Pflaster geben – unglaublich, wie teuer das für sie wird

-------------------------------------

Dortmund Hbf: Diese Bahnlinien sind betroffen

Im Nahverkehr waren vor allem folgende Linien betroffen:

  • RE1 (Aachen-Düsseldorf-Essen-Dortmund-Hamm)
  • RE3 (Hamm-Dortmund-Duisburg-Düsseldorf)
  • RE4 (Aachen - Mönchengladbach - Wuppertal - Hagen - Dortmund)
  • RE6 (Köln/Bonn Flughafen - Düsseldorf - Essen - Dortmund - Minden)
  • RE11 (Kassel-Hamm-Dortmund-Essen-Düsseldorf)
  • RB 51 (Dortmund - Lünen - Coesfeld - Enschede)
  • RB 57 (Dortmund - Hagen - Schwerte - Bestwig - Brilon-Stadt)
  • RB 53 (Dortmund - Schwerte - Iserlohn)
  • RB 52 (Dortmund - Hagen - Lüdenscheid)

Regionalbahnen fahren wieder durch

Am Morgen hatte die Bahn Umleitungen eingerichtet, manche Linie fuhr nicht mehr kommplett durch. Wer bis Dortmund Hbf reisen wollte, musste in Bochum oder Hamm umsteigen und seine Fahrt dann mit einer S-Bahn fortsetzen.

„Das dauert zwar etwas länger, aber immerhin kommt man an sein Reiseziel“, bat der Sprecher der Deutschen Bahn um Verständnis.

+++ Drama in Bochum: Mann nähert sich geparktem Auto – und macht alarmierende Entdeckung +++

Mittlerweile ist die Störung der Oberleitung, die möglicherweise durch einen defekten Stromabnehmer einer Lok beschädigt wurde, behoben. Dadurch können alle Bahnen wieder durchfahren, wenn auch nicht in vollem Tempo.

Der Grund: Es muss noch abgeklärt werden, ob auch weitere Oberleitungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Ein Gleis bleibt deshalb bis zum Abschluss der Kontrollen gesperrt. Der Sprecher der Deutschen Bahn bittet um Verständnis dafür, dass die Verspätungen bei den betroffenen Linien sich noch bis in die Abendstunden ziehen können.

 
 

EURE FAVORITEN