Dortmund

Dortmund: Männer prügeln sich vor dem Hauptbahnhof – aus diesem lächerlichen Grund

Dortmund: Zwei Männer prügelten sich am Donnerstagmorgen aus einem wirklich lächerlichen Grund. (Symbolbild)
Dortmund: Zwei Männer prügelten sich am Donnerstagmorgen aus einem wirklich lächerlichen Grund. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images / FUNKE Foto Services

Dortmund. Am frühen Donnerstagmorgen ist es vor dem Hauptbahnhof in Dortmund zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern gekommen. Sie prügelten brutal aufeinander ein.

Der Grund dafür ist einfach nur lächerlich.

Dortmund: Männer prügeln sich vor Hauptbahnhof

Angefangen hatte alles gegen vier Uhr, als Bahnmitarbeiter zwei Männer beobachteten, die sich direkt vor dem Hauptbahnhof in Dortmund prügelten. Sie alarmierten die Polizei, die daraufhin zum Hauptbahnhof eilte.

Vor Ort trafen die Polizisten auf die beiden Männer sowie auf Zeugen, die die Schlägerei beobachtet hatten. Sie berichteten den Beamten, dass der Jüngere der beiden, ein 32-jährige Mann, den anderen (42) zuerst mit der Faust angegriffen habe. Anschließend soll der 32-jährige Dortmunder noch versucht haben, sein auf dem Boden liegendes Opfer gegen den Kopf zu treten. Das geht aus einer Polizeimeldung hervor.

--------------------

Mehr News aus Dortmund:

Dortmund: Sanitäter hat lebenswichtige Corona-Bitte – „Wenn ihr uns anruft, dann...“

Dortmund: Polizisten nehmen junge Frau fest – als ihnen DAS klar wird, sind sie fassungslos

Coronavirus im Ruhrgebiet: Dieses Video ist gespenstisch

NRW: Arbeiter kracht durch Hallendach – Rettungshubschrauber im Einsatz!

--------------------

Polizei trennt Männer und kann Grund nicht glauben

Die Bahnmitarbeiter hätten die beiden Männer jedoch von einander getrennt und die Schlägerei somit offenbar gestoppt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass beide Männer aus der örtlichen Trinkerszene kommen.

Als die Polizei den Grund für die Schlägerei herausfand, dürfte sie vom Glauben abgefallen sein: Der 42-Jährige soll dem 32-Jährigen sechs Cent aus seinem Bettelbecher geklaut haben.

+++ Coronavirus in NRW: Gute Nachrichten für Eltern ++ Unglaubliche Klopapier-Eskalation in Supermarkt +++

Die Polizei leitete schließlich ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannten Dortmunder ein. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN