Dortmund

Dortmund Hbf: Lokführer muss Notbremsung einlegen – weil ein Mann auf den Gleisen DAS macht

Dortmund Hbf: Ein Mann brachte sich in Lebensgefahr, als er auf die Schienen im Bereich des Hauptbahnhofs kletterte.
Dortmund Hbf: Ein Mann brachte sich in Lebensgefahr, als er auf die Schienen im Bereich des Hauptbahnhofs kletterte.
Foto: imago images / Future Image

Dortmund. Ein 62-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen am Dortmund Hbf auf die Gleise geklettert, um die Pfandflaschen zwischen den Schienen einzusammeln.

Plötzlich begab er sich in Lebensgefahr – denn offenbar hatte er die S-Bahn übersehen, die sich dem Bahnhof in Dortmund näherte.

Dortmund Hbf: Mann auf den Gleisen in Lebensgefahr

Nur, weil der Fahrer eine Notbremsung einleitete, kam der 62-Jährige mit dem Leben davon. Der Lokführer gab einen Achtungspfiff ab und kam rund 50 Meter vor dem Mann zum Stehen.

Weder der Mann, noch die Fahrgäste in der S-Bahn wurden dabei verletzt.

Strafverfahren gegen den 62-Jährigen

Der 62-Jährigen muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.

------------------------------

Mehr Themen aus Dortmund:

Dortmund: Mann will nur ein Paket ausliefern – er ahnt nicht, was ihm dann blüht

Dortmund: S-Bahn rast gegen Baum – Feuerwehr muss Zug auf offener Strecke evakuieren!

Wetter in NRW: Nach Orkan „Victoria“ – jetzt warnt der DWD vor dieser Gefahr! HIER musst du besonders aufpassen

Dortmund: Bus mit 43 Schülern an Bord auf der A45 – dann macht der Fahrer ausgerechnet DAS

------------------------------

Polizei warnt vor dem Betreten von Gleisen

Die Bundespolizei weist darauf hin, dass das Betreten der Gleisanlagen lebensgefährlich sei. „Züge nähern sich lautlos, erkennt man sie, ist es oft schon zu spät“, heißt es in der Pressemitteilung. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN