Dortmund

Dortmund: Mann kommt am Hauptbahnhof an – als er DIESE Nachricht hört, macht er etwas Grausames

Ein Paar aus Ungarn wollte in Dortmund das große Glück finden... (Symbolbild)
Ein Paar aus Ungarn wollte in Dortmund das große Glück finden... (Symbolbild)
Foto: Ralf Rottmann/ Funke Foto Services; Montage DER WESTEN

Dortmund. So hat sich das Paar die Situation sicher nicht vorgestellt. Sie waren nach Dortmund gereist, um endlich finanzielle Sicherheit zu erlangen. Doch die Reise endete ganz anders. Am Montag kam ein junges Paar am Hauptbahnhof Dortmund an. Beide wollten in einem Gastronomie-Betrieb arbeiten. Der Traum von Wohlstand und finanzieller Sicherheit war zum Greifen nahe. Doch dann kam alles anders ...

Dortmund: Paar streitet sich heftig - Polizei wird informiert

Die Frau (25) und der Mann (28) aus Ungarn waren gerade in Dortmund am Hauptbahnhof angekommen, als sie eine traurige Nachricht erhielten. Sie waren hergekommen, um in Dortmund zu arbeiten. Doch dann die Enttäuschung: Der Gastronom hat sich doch anders entschieden und teilte ihnen mit, dass er die Zusage für die Jobs zurückzieht.

Ohne Arbeit und Unterkunft wussten die beiden nicht, was sie machen sollten. Sie hingen in Dortmund fest. Plötzlich fingen sie an zu streiten. Dann das Krasse: Der 28-Jährige schlägt seiner Freundin ins Gesicht!

--------------------

Mehr Nachrichten aus Dortmund:

A1 bei Dortmund: Schrecklicher Unfall – Autobahn über eine Stunde gesperrt

Dortmund: Versuchte Tötung – 22-Jähriger sticht mehrfach auf sein Opfer ein

Dortmund: Polizei kontrolliert am Hauptbahnhof – plötzlich bekommen die Beamten ein überraschendes Angebot

--------------------

Ein Zeuge rief sofort bei der Polizei Dortmund an. Das Pärchen wurde zur Wache gebracht. Der 28-Jährige erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

+++ Kreuzfahrt: Gruselige Nachricht von diesem Schiff – „Sollte nie ablegen dürfen“ +++

Ein Gutes hatte es aber: die Polizei versorgte das Paar aus Ungarn mit Notunterkünften. So mussten die beiden zumindest nicht auf der Straße in Dortmund die Nacht bei Minustemperaturen verbringen. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN