Veröffentlicht inDortmund

Dortmund verliert Institution: Traditions-Geschäft schließt nach 115 Jahren

Dortmund verliert Institution: Traditions-Geschäft schließt nach 115 Jahren

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Dortmund. 

Eine Ära geht zu Ende. In Dortmund wird bereits im März eine Traditionsbäckerei schließen – und das nach über 115 Jahren im Geschäft.

Das Ehepaar Dahlmann aus Dortmund sieht auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück und einer ruhigen Zukunft entgegen.

Dortmund: Bäckerei Dahlmann schließt nach 115 Jahren – DAS ist der Grund

Der Hauptstandort der Bäckerei Dahlmann an der Mallinckrodstraße, mitten in der Nordstadt, schließt bereits Ende März Tür und Tor zu. „Mein Mann ist 73, ich werde 65. Wir gehen in Rente, ganz einfach“, erklärt Mitbesitzerin Annemarie Dahlmann.

Das Geschäft blickt auf eine lange Tradition zurück. 1906 übernimmt Johann Bernhard Dahlmann im Alter von 27 Jahren den Betrieb von Heinrich Hornberg, der die Bäckerei an der Heroldstraße 36 bereits seit 1890 betreibt und nun einen Nachfolger sucht. 1911 kauft Bernhard Dahlmann das Grundstück an der Mallinckrodtstraße und baut dort das Geschäft auf.

„Das finde ich richtig traurig, dass das nicht weiter geht. Furchtbar“, bedauert Frau Dahlmann, die selbst seit 48 Jahren in dem Betrieb arbeitet. Die Kinder des Ehepaars Dahlmann wollen die Bäckerei nicht übernehmen.

Dortmund: Ehepaar Dahlmann gibt Bäckerei auf – DAS macht ihnen besonders Angst

Stattdessen wird die Bäckerei Beckmann die zwei Standorte in der Stadt ab dem 1. April führen. „Das ist echtes Bäckerhandwerk, keine Tiefkühl-Backwaren“, weiß Annemarie Dahlmann. Auch die Verkäuferinnen der zwei Geschäfte hätten bereits neue Jobs, so die 65-Jährige.

—————————–

Ein paar Fakten über die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als ‚Throtmanni‘)
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

—————————–

Was das Paar nun vorhat? Laut Frau Dahlmann planen die beiden, zurück nach Werne zu ziehen, dem Geburtstort ihres Mannes. Denn in der Dortmund Altstadt hätte sie „Angst, (…) alt zu werden“. „Die Leute, die hier rein kommen zum Einkaufen, die sind alle ganz nett, da kann ich wirklich nichts sagen und ich bin auch dankbar, dass alle immer gekommen sind. Aber das, was jetzt hier so unsichtbar, sichtbar ist, das macht mir Angst.“

—————————–

Mehr aus Dortmund:

—————————–

Am 31. März wird es dann soweit sein. Um 18 Uhr schließen Dahlmanns dann endgültig. „Ich freu mich auf Ruhe“, verrät Annemarie Dahlmann dem „Nordstadtblogger“. Sie werde weiterhin mit ihrem Mann backen, jedoch nur noch für den Eigenbedarf. (mbo)