Geburtstagsparty in Lünen eskaliert: Mann will Polizisten mit Grill bewerfen – Party endet hinter Gittern

Es sollte eine schöne Geburtstagsparty werden – doch die lief in Dortmund im Seepark bei Lünen völlig aus dem Ruder.
Es sollte eine schöne Geburtstagsparty werden – doch die lief in Dortmund im Seepark bei Lünen völlig aus dem Ruder.
Foto: imago images/Symbolbild

Eine Geburtstagsparty ist im Freiluftpark in Lünen völlig aus dem Ruder gelaufen. Acht junge Erwachsene verbrachten ihre Party dann Freitag Nacht auf der Wache anstatt am Seepark. Einer der Gäste wollte die Polizisten sogar mit einem Grill bewerfen. Die Situation eskalierte und die Beamten mussten mit Pfefferspray reagieren.

Dortmund: Junger Mann ist völlig eskaliert

Eigentlich sollte das eine nette Geburtstagsparty bei den sommerlichen Temperaturen in Lünen am Seepark werden. Doch ein 23-Jähriger schaute wohl schon zu Anfang zu tief ins Glas. Ein Notarzt musste rauskommen und wollte den jungen Mann behandeln.

Doch der war auf Krawall gebürtest. Er griff die Sanitäter an, beleidigte sie und wollte sich nicht behandeln lassen. Daraufhin zogen die Sanitäter die Notbremse und riefen die Polizei zur Hilfe.

------------------------------------

• Mehr Themen:

A2 gesperrt: Gefährliches Gas tritt aus Tanklaster aus – Polizistin verletzt

Dortmund: Nach Großeinsatz der Polizei mit Hubschrauber – Tatverdächtiger stellt sich

• Top-News des Tages:

Tod von Lisa Martinek (†47): Obduktionsergebnis zeigt, woran sie wirklich starb – Schauspiel-Kollegin nimmt emotional Abschied

GZSZ: Dieser Star will zurück in die Serie – doch das ist eigentlich unmöglich

-------------------------------------

Junge Erwachsene gehen auf die Beamten los

Doch mit dem Auftauchen der Polizei verstärkte sich die aggressive Stimmung: Die anderen dreißig Gäste solidarisierten sich mit dem jungen Mann und griffen die Beamten an. Sie versuchten den fixierten 23-Jährigen zu befreien, bedrohten und beleidigten die Polizisten aufs Äußerte. Die sahen nur eine Lösung: Pfefferspray.

Gäste verbringen Nacht in der Zelle

Ein weiterer Gast wollte sogar noch einen Grill in Richtung der Beamten schmeißen. Er hatte das Geschoss schon halb in der Hand, ließ dann aber doch davon ab. Letztlich nahmen die Polizisten acht junge Erwachsene mit auf die Wache. Da hieß es statt Party am See dann Ausnüchtern in der Zelle – auch für das Geburtstagskind. Gegen den 23-Jährigen ermittelt die Polizei wegen den respektlosen Angriffen auf die Beamten. (el)

 
 

EURE FAVORITEN