Dortmund

Frau (26) gibt in Dortmund Anzeige auf: Jetzt sitzt sie in der JVA Gelsenkirchen

In Dortmund wollte eine Frau (26) eigentlich nur eine Anzeige am Hauptbahnhof erstatten - wenig später saß sie im Gefängnis.
In Dortmund wollte eine Frau (26) eigentlich nur eine Anzeige am Hauptbahnhof erstatten - wenig später saß sie im Gefängnis.
Foto: dpa/Archivbild

Dortmund. Eine Frau (26) meldete sich eigentlich nur bei der Dortmunder Bundespolizei, um eine Anzeige aufzugeben. Jemand hatte ihr angeblich am Dortmunder Hauptbahnhof die Tasche gestohlen.

Als die Polizei die Anzeige aufnahm, entdeckte sie dabei allerdings, dass gegen die Frau selbst ein Haftbefehl des Amtsgerichts Köln vorlag.

Dortmund: Gegen die Frau selbst lag ein Haftbefehl vor

Die Dortmunderin war immer wieder schwarzgefahren und deshalb zu einer Geldstrafe von 430 Euro verurteilt worden.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann will Mädchen (16) in Dortmund vom Gehweg zerren - mit dieser Reaktion hat er bestimmt nicht gerechnet

Wie du ab sofort mit Whatsapp Dreck an Bahnhöfen in Bochum, Duisburg, Essen und Co. bekämpfen kannst

• Top-News des Tages:

BMW-Rowdy auf A52 geblitzt: Der dreiste Raser fuhr 162 km/h statt 80 - Diese Strafe droht ihm jetzt

Attila Hildmann kommt nach NRW - in dieser Stadt eröffnet er seine zweite Snackbar

-------------------------------------

Weil die junge Frau aber nicht zahlen konnte, musste sie eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Sie verbringt nun 43 Tage in der JVA Gelsenkirchen. Natürlich nahm die Polizei vorher noch ihre Diebstahl-Anzeige auf. (fel)

 

EURE FAVORITEN