Dortmund: Frau liegt bewusstlos in brennender Wohnung – ihre Retter kommen gerade noch rechtzeitig

Der Brand ereignete sich in Dortmund Oestrich an der Emsinghofstraße.
Der Brand ereignete sich in Dortmund Oestrich an der Emsinghofstraße.
Foto: Feuerwehr Dortmund

In Dortmund sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr gerade noch rechtzeitig bei einem Wohnungsbrand eingetroffen. Die Mieterin eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Oestrich hatte gegen 11 Uhr die Feuerwehr gerufen, nachdem ein Rauchmelder in der Erdgeschosswohnung ausgelöst hatte.

Beim Eintreffen an dem Haus in Dortmund konnten die Einsatzkräfte sich schnell Zugang über ein nicht verschlossenes Fenster zur betroffenen Wohnung verschaffen. Diese war bereits voller Rauch.

Dortmund: Feuerwehr rettet bewusstlose Frau aus brennender Wohnung

Wenige Augenblicke nach dem Betreten fanden sie auch die Bewohnerin (59) der Wohnung. Sie lag bewusstlos auf dem Boden und wurde umgehend nach draußen transportiert.

Draußen stellten die Sanitäter einen Herz-Kreislauf-Stillstand fest. Der Rettungsdienst leitete sofort Reanimationsmaßnahmen wieder. Zum Glück gelang der Wiederbelebungsversuch nach kurzer Zeit.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Single hört Nachbar beim Sex – dann geht er drastischen Schritt: „Pack den Prügel endlich aus“

Extrablatt am Baldeneysee Essen: Kunden motzen wütend über den Service im neuen Café – doch...

• Top-News des Tages:

Pärchen knuscht auf Urlaubsfoto – ensetzlich, was im Vordergrund zu sehen ist

Lkw-Fahrer sorgt mit DIESEM entsetzlichen Schriftzug für Wut im Netz – das hat jetzt Konsequenzen

-------------------------------------

Nach erfolgreicher Reanimation wurde sie ins Krankenhaus gebracht

Die 59-Jährige wurde dann zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Während die Rettungskräfte draußen die Frau reanimierten, schafften die Einsatzkräfte der Feuerwehr es derweil den Brand im Küchenbereich zu löschen.

Ein vollständiger Wohnungsbrand konnte verhindert werden

Dieser war für das Auslösen des Rauchmelders verantwortlich. Ein Übergreifen auf das gesamte Küchenmobiliar konnte verhindert werden.

Anschließend wurde die Wohnung sowie das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter entraucht. (db)

 
 

EURE FAVORITEN