Dortmund

Du hast dein Fahrrad in Dortmund geparkt und vermisst es jetzt? Das könnte der Grund dafür sein

Die Stadt Dortmund räumt jetzt alle Schrotträder weg. (Symbolbild)
Die Stadt Dortmund räumt jetzt alle Schrotträder weg. (Symbolbild)
Foto: Gero Helm / FUNKE Fotoservices

Dortmund. Die Stadt Dortmund soll schöner werden. Deswegen räumen städtische Mitarbeiter jetzt auf. 500 Fahrräder sollen im gesamten Stadtgebiet vor sich hin rotten. Damit ist jetzt Schluss. Dortmund sammelt diese Schrotträder jetzt ein.

Wie der WDR berichtet, geht es den alten Fahrrädern am Dienstag an den Kragen. Die Besitzer - sofern die Räder überhaupt noch einen haben - wurden mit einem Aufkleber an ihrem Drahtesel auf die Aktion hingewiesen. Drei Wochen lang hatten sie Zeit, das Fahrrad wegzuräumen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Küblböck: Warum nicht mehr gesucht wird und jetzt die Polizei ermittelt

FC Schalke 04: Tedesco begnadigt Geis – so begründet der Trainer die Entscheidung

• Top-News des Tages:

Mutter liest sich die Inhaltsstoffe von Aldi-Brötchen genauer durch – und ist schockiert, was drin ist

Pärchen macht Urlaub in Airbnb-Wohnung – in einem Wecker macht es eine gruselige Entdeckung

-------------------------------------

Stadt Dortmund räumt Schrotträder weg

Manchen kaputten Rädern fehlt der Lenker, andere haben keine Reifen mehr und sind verrostet. Besonders häufig gammeln diese herrenlosen Räder am Dortmunder Hauptbahnhof vor sich hin.

Doch darf die Stadt einfach fremde Fahrräder beseitigen? Grundsätzlich dürfe ein Rad zwar ohne eine zeitliche Beschränkung geparkt werden. Doch wenn diese „augenscheinlich aufgegeben“ wurden, schreite die Stadt ein.

Doch keine Angst: Solltest du die Nachricht nicht frühzeitig gesehen haben, hast du noch ein halbes Jahr Zeit, dich bei der Stadt zu melden. Diese bewahrt dein Rad so lange noch auf. Danach wird es entweder versteigert oder verschrottet.

Dortmunder können Mängel im Stadtbild in der App „Dreckpetze“ melden

Die Aktion resultiert aus einer App der Stadt. Seit dem Frühjahr können Dortmunder die Stadt über Schmuddelecken oder eben Schrotträder informieren. Melden können sie die über die sogenannte App „Dreckpetze“. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen