Dortmund

Mann (38) stürzt in Dortmund von Brücke metertief ins Gleisbett – Lebensgefahr

Ein Mann ist am Sonntagmorgen von einer Brücke über Gleisanlagen in Dortmund gefallen. (Symbolbild)
Ein Mann ist am Sonntagmorgen von einer Brücke über Gleisanlagen in Dortmund gefallen. (Symbolbild)
Foto: FUNKE Foto Services

Dortmund. In Dortmund ist ein 38-Jähriger am Sonntagmorgen um 7.20 Uhr aus mehreren Metern Höhe von einer Brücke an der Wittener Straße ins Gleisbett der S-Bahn-Anlage am Bahnhof Dortmund-Dorstfeld gestürzt.

Dabei verletzte er sich so schwer, dass er zunächst in Lebensgefahr war.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Dortmund:

Nach Standortabsage: Ramadanfest „Festi Ramazan“ in Dortmund doch nicht vor dem Aus?

Erschütternde Aussage im BVB-Prozess: „Die Schreie von Marc hatten wir noch Tage danach im Kopf“ - doch eine wunderbare Nachricht ändert alles

• Top-News des Tages:

Unwettergefahr! Deutscher Wetterdienst warnt vor kräftigem Gewitter und Starkregen – hier wird es besonders heftig

Daniela Katzenberger postet süßes Foto von Töchterchen Sophia: Ihre Follower rasten vor Neid aus

-------------------------------------

Mann stürzt in Dortmund betrunken von Brücke

Eine Zeugin (23) hörte den Mann um Hilfe rufen und fand ihn direkt neben den S-Bahn-Gleisen im Graben liegen. Sie rief die Polizei.

Der 38-Jährige war ersten Ermittlungen zufolge betrunken über das Geländer der Brücke gestiegen und dann abgerutscht. Töten wollte er sich nach eigener Aussage nicht. Da der Mann nur polnisch sprach, musste ein ebenfalls polnische sprechender Polizeibeamter übersetzen, um dies herauszufinden.

Während der schwer verletzte Mann aus dem Gleisbett gerettet wurde, war die Bahnstrecke in dem Abschnitt gesperrt. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN